Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Hunde greifen Postbote und Polizisten an
Nachrichten Schleswig-Holstein Hunde greifen Postbote und Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 03.08.2018
Bulldoggen haben in Rosdorf einen Postzusteller angegriffen. Auch Polizisten traten die Tiere aggressiv gegenüber. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Rosdorf

In Rosdorf (Kreis Steinburg) musste sich die Polizei am Donnerstag gegen 14.30 Uhr mit vier Schüssen aus der Dienstwaffe gegen zwei Hunde zur Wehr setzen.

Ein 41-jähriger Postzusteller hatte die Polizei informiert, nachdem er beim Zustellen von Briefen von zwei Hunden angegriffen wurde. Die Hunde seien auf ihn zugestürmt. Einer hätte ihn in die Brust gebissen. Die Folge: ein Bluterguss und Schürfwunden. Als die Bulldoggen sich zurückzogen, flüchtete der 41-Jährige sich ins Auto.

Hund wurde durch Schüsse leicht verletzt

Als die Beamten mit einer Anwohnerin sprachen, rannten beide Hunde äußerst aggressiv auf die Beamten zu. Ein Polizist zog daraufhin seine Dienstwaffe und schoss auf die angreifenden Hunde. Dabei wurde ein Tier leicht verletzt. Nach den Schüssen zogen sich die Bulldoggen auf ihr Grundstück zurück.

Damit keine weiteren Menschen angegriffen werden konnten, sicherten die Polizisten das Grundstück und informierten den Besitzer. Der 38-Jährige hatte seine Bulldoggen hinter der Umzäunung seines Hauses gewähnt - doch die Hunde hatten sich herausgegraben.

Anzeige gegen Hundehalter

Der Hundehalter wird sich wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen das Hundegesetz verantworten müssen. Der Postbote konnte nach der Anzeigenaufnahme seine Arbeit fortsetzen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Achtung, Blitzer! Die Polizei in Schleswig-Holstein will in der Woche vom 6. bis 12. August 2018 verstärkt die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer überprüfen. Überhöhte Geschwindigkeit sei eine Hauptunfallursache, begründet die Polizei die Aktion.

03.08.2018

Die vergangenen vier Jahre waren die wärmsten seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen im späten 19. Jahrhundert. Das ist das zentrale Ergebnis des gestern veröffentlichten Jahresberichtes 2017 der US-Klimabehörde NOAA, an dem Forscher aus 65 Ländern mitgearbeitet haben.

Alev Doğan 03.08.2018

Ein Rennradfahrer ist bei einem Unfall in Siek (Kreis Stormarn) tödlich verunglückt. Der 57 Jahre alte Hamburger sei am Donnerstagabend ein Auto gefahren, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Wagen hatte nach einem Wildunfall mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf der Straße gestanden.

03.08.2018