Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Günther zufrieden mit Zwischenbilanz
Nachrichten Schleswig-Holstein Günther zufrieden mit Zwischenbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 11.10.2017
Von Frida Kammerer
Ministerpräsident Daniel Günther zeigte sich heute bei der Landtagsdebatte zufrieden mit dem Jamaika-Bündnis. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel

Das Kieler Regierungsbündnis aus CDU, Grünen und FDP überwindet nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther Grenzen. "Unsere Koalition schafft eine breite gesellschaftliche Bandbreite", sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Landtag zur 100-Tage-Bilanz der von ihm geführten Koalition. Das Bündnis löse tradierte Grenzen auf, sagte Günther. "Wir überwinden in Teilen auch das Lagerdenken". "Jamaika" denke Ökonomie und Ökologie gemeinsam. "Wir machen seriöse Politik", sagte Günther. "Und das ist das Beste gegen Politikverdrossenheit."

"Unsere 100-Tage-Bilanz kann sich wahrlich sehen lassen", sagte Günther. Im Übrigen sei "Jamaika" ein Bündnis aus drei Parteien, aber kein eineiiger Drilling. Es werde zwischen ihnen auch weiterhin unterschiedliche Auffassungen geben.

SPD-Fraktionschef Ralf Stegner hatte der neuen Koalition in Kiel Substanzlosigkeit bescheinigt und ihr die Schulnote 6 ausgesprochen. Dessen Spitzenakteure richteten dabei, laut Stegner, derzeit die Augen eher nach Berlin als nach Kiel.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie kann man barrierefrei, selbstbestimmt und sicher im Netz surfen? Das diskutierten rund 100 Menschen in Rendsburg und Eckernförde bei der Abschlussveranstaltung des Projektes "Vernetzt" des Institutes für Aus- und Weiterbildung. Zahlreiche Forderungen wurden ans Sozialministerium gegeben.

Gunda Meyer 11.10.2017

Ein 49-Jähriger soll am Dienstag in Grube versucht haben, seine Ex-Freundin und dessen neuen Partner zu erschießen. Der noch gemeinsamen Wohnung stand eine Zwangsräumung bevor. Das genaue Motiv ist noch unklar, die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat aus.

11.10.2017

Das von der Koalition angekündigte Verbot einer Pferdesteuer in Schleswig-Holstein hat die erste parlamentarische Hürde genommen. Der Landtag überwies am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf an den Innen- und Rechtsausschuss.

11.10.2017