Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Der Zeitung auf der Spur
Nachrichten Schleswig-Holstein Der Zeitung auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 03.03.2017
Von Florian Sötje
Die Klasse 4a der Kieler Goethe-Grundschule bekamen in 90 Minuten interessante Einblicke ins KN-Druckzentrum in Moorsee. Quelle: Frank Peter
Kiel

Dort prasselten die Sinneseindrücke am Montagnachmittag nur so auf die Grundschüler ein. Ob Zeitungsduft, Druckerschwärze oder große Maschinen: An vielen Stellen gab es Neues zu erleben und zu entdecken. Besichtigungs-Leiter Michael König führte die Viertklässler unter Transportbändern, Auffangbecken und an kilometerlangen Papierrollen vorbei, zeigte, wie diese automatisch ausgewechselt oder transportiert und wo sie gelagert werden.

Gebannt lauschten die Schüler den Erklärungen zum Sinn und Zweck von Druckplatten und der richtigen Farbmischung. Aus luftiger Höhe warfen sie einen Blick auf die imposante Druckmaschine, die jeden Tag dafür sorgt, dass ein Paket mit frischen Zeitungsexemplaren in ihrem Klassenzimmer landet. In unserem Video sehen Sie einige Impressionen der 90-minütigen Besichtigung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Narren haben sich am Rosenmontag vom trüben Wetter in Marne die Feierlaube nicht verderben lassen. Jecken aus dem gesamten Land trafen sich in Schleswig-Holsteins Karnevalshochburg. Am Wegrand tanzten viele der angeblich sturen „Fischköppe“ ausgelassen zu heißen Rhythmen.

Beate König 27.02.2017
Schleswig-Holstein Ehemaliger „Tatort“-Kommissar - Schauspieler Martin Lüttge gestorben

Er gab den „Tatort“-Kommissar - und den Faust. Der Schauspieler Martin Lüttge hat viele Rollen in Film, Fernsehen und auf der Bühne eingenommen. Lange lebte er im südlichsten Oberbayern auf einem Theaterhof. Nun ist er in seiner norddeutschen Heimat gestorben.

27.02.2017

Die Statistik bestätigt das Gefühl: Dieser Winter ist im Norden besonders mild und düster gewesen. Mit 2,6 Grad Celsius war Schleswig-Holstein gemeinsam mit Bremen das wärmste Bundesland, wie der Deutsche Wetterdienst am Montag berichtete.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.02.2017