Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Achtung, falsche Polizisten rufen an
Nachrichten Schleswig-Holstein Achtung, falsche Polizisten rufen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 14.11.2018
Von Niklas Wieczorek
Die echte Polizei mahnt zur Vorsicht: Sie ruft nie unter 110 an und möchte keine Wertsachen oder Geld sehen oder haben. Quelle: Juliane Häckermann (Symbol)
Kiel

"Schon wieder falsche Polizisten am Telefon", schreibt die Landespolizei Schleswig-Holstein. Die echten Beamten sorgen sich, dass ältere Bürger dem Druck der betrügerischen Anrufer nachgeben könnten. Diese gaukeln den Senioren vor, sie seien im Fadenkreuz von Einbrechern oder aus anderen Gründen wäre es ratsam, ihnen Geld und Wertsachen auszuhändigen. Die Masche zieht immer wieder. Rund 100 Anrufe wurden der Polizei laut Twitter am Dienstagabend aus Kiel, Neumünster und Molfsee gemeldet.


"Wir haben gestern deutlich zu tun gehabt mit falschen Polizisten", bestätigte auch Oliver Pohl, Sprecher der Polizeidirektion Kiel. Ihm seien inzwischen sogar weit über 100 Anrufe bekannt. Die Polizei arbeitet daran, die Betrüger zu stoppen und die Masche ineffektiver zu machen: Im vergangenen Jahr wurde mitgeteilt, wie sich Bürger schützen können. Im Oktober nahmen zuletzt auch echte Beamte falsche Polizisten in Kiel fest. Mit der Masche entstand in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr 2017 ein Gesamtschaden in Höhe von 1,4 Millionen Euro.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

140 Millionen Euro spart das Land jedes Jahr, weil es seinen Beamten das Weihnachtsgeld vorenthält. Kurz vor Beginn der Adventszeit befasste sich der Petitionsausschuss des Landtages am Dienstag mit dem Thema. Das Ergebnis: Vor 2020 wird sich nichts ändern.

Christian Hiersemenzel 14.11.2018

Am 14. November 1948 zog Lotto Schleswig-Holstein das erste Mal die Lottozahlen. Der Umsatz lag damals bei bescheidenen 11.530 D-Mark. Das sollte sich schnell ändern: Die Gewinne der vergangenen 70 Jahre summieren sich auf mehr als fünf Milliarden Euro.

Laura Treffenfeld 14.11.2018

Jörg Michel fährt eine Woche lang für die KN ein Plug-In-Hybridauto zur Probe. Der 44-Jährige aus Groß Nordsee im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist sich noch nicht ganz sicher, ob das Fahrzeug wirklich praxistauglich ist. Als Energiequelle will er auch den Ökostrom aus seinem Haus nutzen.

Sven Hornung 27.11.2018