Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Grundstein für Ermittlungen der Zukunft
Nachrichten Schleswig-Holstein Grundstein für Ermittlungen der Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.09.2018
Von Niklas Wieczorek
Ab in den Neubau für das KTI. Eine Zeitkapsel mit Devotionalien füllten (v.li.)  Frank Eisoldt (GMSH), Christoph Bierschenke (PBR), Dr. Attila Kuczmann (KTI) und Innenminister Hans-Joachim Grote. Quelle: Frank Peter
Kiel

Frank Eisoldt, Chef des Gebäudemanagements Schleswig-Holstein begrüßte rund 100 Gäste an der Baustelle im Polizeizentrum Eichhof: "Es ist ein High-Tech-Neubau", sagte er, "das Gute ist, dass wir nicht im Bestand sanieren müssen, sondern einen Neubau errichten können." 24 Millionen Euro für vier Stockwerke, in denen jährlich 40.000 Gegenstände untersucht werden: Das ist so modern wie in einem "Fernseh-Tatort".

Ein Jahr bereits im Verzug

Diese Vorbereitungen hatten sich allerdings bereits um etwa ein halbes Jahr verzögert, ursprünglich war Ende 2019 als Fertigstellung avisiert, jetzt wird der Herbst 2020 angepeilt: "Irgendwas ist immer auf dem Bau", sagte Eisoldt – in diesem Fall war der Boden schwer schadstoffbelastet. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) erinnerte, dass die Planungen des Landes und der Landespolizei bereits bis 2011 zurückreichten. Er verwies auf die Herausforderungen, einen modernen Bau so anzugehen, dass er bei der Fertigstellung noch seinen Anforderungen entspricht. "Unser Ziel ist es aber, auf höchstem Niveau zu ermitteln", stellte er dem Labor ein gutes Zeugnis aus.

Zeitkapsel mit weißen Handschuhen angefasst

Dr. Attila Kuczmann, Leiter des Instituts, verwies darauf, dass ein hohes Ermittlungsniveau inzwischen "verpflichtender Standard" sei, in den auch das LKA europaweit eingebunden ist. Bisher habe man in alten Kasernengebäuden gearbeitet, jetzt werde sich das "Gebäude an den Prozessen orientieren, nicht umgekehrt". Erster Prozess für die Verantwortlichen war es am Mittwochvormittag traditionsgemäß eine Zeitkapsel zu füllen: Aufträge, Pläne, eine DNA-Probe Kuczmanns wurden unter anderem im Bau versenkt. Um keine Spuren zu hinterlassen, trugen die Anzugträger weiße Handschuhe. Grote: "Solche Handschuhe trägt man doch sonst immer bei Beerdigungen." So viel kriminalistischer Spürsinn soll hier auch künftig herrschen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angela Merkel verschönern Blumen aus Gönnebek den Regierungsalltag. Der Gartenbaubetrieb von Hartwig Bull schickt seit fünf Jahren jährlich 250 Sonnenhüte ins Bundeskanzleramt nach Berlin. Der 500-Einwohner-Ort im Kreis Segeberg ist das Zentrum des Zierpflanzenanbaus in Norddeutschland.

Stephan Ures 12.09.2018

Es läuft nicht glatt auf den Schienen im Norden: Seit dieser Woche fallen 18 Verbindungen der Deutschen Bahn in Schleswig-Holstein auf unbestimmte Zeit aus – wegen fehlender Lokführer. Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) tobt und droht der Bahn. Die SPD-Opposition wirft ihm Wirkungslosigkeit vor.

Niklas Wieczorek 12.09.2018

Seit November 2017 wurde gegen einen Mann in Flensburg ermittelt. Der 35-Jährige wurde jetzt festgenommen mit dem Verdacht, dass er seit längerem mit Heroin handele. Bei seiner Festnahme am Montag wurden bei ihm ca. 70 Gramm Heroin sichergestellt.

11.09.2018