Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Lärmschutz für den Schweinswal
Nachrichten Schleswig-Holstein Lärmschutz für den Schweinswal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 27.08.2015
Eine Mitarbeiterin präpariert für die Sammlung des Deutschen Meeresmuseums Stralsund einen Schweinswal. Die rund 450 Schweinswale in der Ostsee sollen bald genauso vor Lärm geschützt werden wie ihre Artgenossen in der Nordsee. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Stralsund

Dies versprach am Donnerstag Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) bei einem Besuch in Mecklenburg-Vorpommern. Der Direktor des Deutschen Meeresmuseums (Ozeaneum) in Stralsund, Harald Benke, sagte: „Wir brauchen möglichst bald ein Schallschutzkonzept, alle wissenschaftlichen Vorarbeiten dafür sind schon abgeschlossen.“ Genauso wichtig seien Beschränkungen für die Fischerei in Schutzgebieten.

Seinen Angaben zufolge werden an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern pro Jahr etwa 35 tote Schweinswale gefunden. In der zentralen Ostsee leben rund 450 Schweinswale. Die Meeressäuger sind für ihre Orientierung auf ihr Gehör angewiesen. Wird es durch Lärm beschädigt - etwa wenn Windkraft-Anlagen in den Meeresboden gerammt werden - finden die Wale ihre Jungen nicht mehr und verhungern, weil sie keine Nahrung mehr orten können.

Das Schallschutzkonzept, das seit Dezember 2013 für die Nordsee gilt, lässt sich nicht einfach auf die Ostsee übertragen. Das hat unter anderem mit dem unterschiedlichen Bodenrelief zu tun.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wieso in die Bar gehen, wenn davor mehr Leute stehen und das Bier billiger ist? Das denken sich in den Städten viele. So hängen sie an der Straßenecke ab — und „cornern“.

27.08.2015

Die Auffahrt auf die A7 an der Anschlussstelle Neumünster-Süd in Richtung Hamburg musste bis 9.15 Uhr wegen eines Lkw-Unfalls gesperrt werden. Der Fahrer eines Sattelzuges hatte die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Verletzt wurde bei niemand, wie die Polizei mitteilte.

Thomas Nyfeler 27.08.2015

Gut aufgestellt: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Ernst sieht die Schulen im Norden gerüstet fürs neue Schuljahr. Dank zusätzlicher Lehrer soll die Unterrichtsversorgung für alle Schüler besser werden. Und der Deutschunterricht für Flüchtlingskinder wird ausgebaut.

27.08.2015