Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Jüdische Verbände bekommen mehr Geld
Nachrichten Schleswig-Holstein Jüdische Verbände bekommen mehr Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 08.11.2018
Die beiden jüdischen Landesverbände erhalten in Schleswig-Holstein seit diesem Jahr deutlich mehr Geld. Quelle: Jan Woitas/dpa (Symbolfoto)
Kiel

Der jährliche Zuschuss für die religiösen und kulturellen Angelegenheiten steigt um 300.000 auf 800.000 Euro. Das Parlament billigte am Donnerstag einstimmig den Vertrag mit den jüdischen Verbänden.

Der Beschluss sei in Zeiten von ansteigendem Rechtspopulismus und Antisemitismus ein «ganz wichtiges Signal», sagte Prien. Sie empfinde es als zutiefst ermutigend, wie das jüdische Leben in Schleswig-Holstein wieder neu erblühe. «Wie die jüdische Kultur wieder sichtbar wird. Sie ist ein Schatz, den wir verloren hatten.»

Vertrag bedeute Gleichbehandlung

Der neue Vertrag bedeute eine Gleichbehandlung mit den beiden christlichen Kirchen, sagte Prien. Das Land verpflichte sich auch zu prüfen, ob jüdischer Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach in Schleswig-Holstein in den Vertrag aufgenommen werden könne. Im Norden leben aktuell etwa 3000 Juden. Davon sind rund 1800 Mitglieder einer jüdischen Gemeinde.

Von KN-online/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Betrugsversuche werden immer mehr: Die Polizeidirektion Kiel hat erneut eindringlich vor falschen Polizisten, Gewinnspielen, Wechselgeldbetrug und Enkeltricks gewarnt. In Kiel und dem Kreis Plön gab es seit Oktober 175 Anzeigen. Zuletzt erbeutete ein Betrüger per Enkeltrick an die 20.000 Euro.

Niklas Wieczorek 08.11.2018

Was macht Schleswig-Holstein für Urlauber so attraktiv? In einer repräsentativen Befragung loben Gäste besonders die vom Wasser geprägten Landschaften und das nordisch-maritime Flair. Und: Sie mögen das Land nicht nur im Sommer.

08.11.2018

Sozialminister Heiner Garg (FDP) will Schleswig-Holsteins Kita-Datenbank kräftig ausbauen. Die bislang freiwillige Teilnahme an dem Portal soll für alle Kindertageseinrichtungen verbindlich festgeschrieben werden, sagte Garg am Donnerstag im Landtag.

08.11.2018