Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Herbststurm "Sieglinde" fegt über Norddeutschland
Nachrichten Schleswig-Holstein Herbststurm "Sieglinde" fegt über Norddeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 23.10.2018
Wellen schlagen beim Herbststurm an den Nordseedeich bei Büsum.  Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Nordseeküste teils schwere Sturmböen mit bis zu 105 Kilometern pro Stunde vorhergesagt. Die Nordseeküste muss sich demnach auf eine Sturmflut einstellen. Das Mittag-Hochwasser an der Küste und das Nachmittag-Hochwasser in Hamburg und Bremen wird etwa 1,5 Meter höher erwartet. Wir berichten in einem Live-Blog.

  • 23.10.18 18:57
    +++ Liveblog endet +++

    Wir behalten die aktuellen Entwicklungen weiter im Blick. Sollte der Sturm noch einmal aufdrehen und größere Schäden entstehen, berichten wir darüber. Alles Wissenswerte über die Folgen des Sturms lesen Sie fortlaufend in den Berichten auf unserer Internetseite.
  • 23.10.18 18:09
    +++ Sturm trifft auch Kreuzfahrer +++

    Der heftige Sturm wirft auch die Reisepläne von zwei Kreuzfahrtschiffen durcheinander. Das britische Kreuzfahrtschiff „Balmoral“ hat die Auslaufzeit in Hamburg verschoben. Das 217 Meter lange Schiff sollte eigentlich um 18 Uhr in Richtung Nord-Ostsee-Kanal auslaufen und nach Warnemünde fahren. Jetzt wartet die Besatzung auf ein Abflauen des Sturms. Eine Sturmfahrt erleben auch die 2500 Passagiere der „Aidamar“ auf der Nordsee. Das Schiff ist auf dem Weg von Oslo nach Hamburg und fährt mit angepasster Geschwindigkeit durch den Sturm in Richtung Elbmündung.
  • 23.10.18 18:02
    +++ Wetterdienst: Sturm wird schwächer +++

    Der Sturm schwächt sich insgesamt ab: "Heute Abend und in der kommenden Nacht anfangs starke bis stürmische Böen, im Bergland und an der See Sturmböen", heißt es derzeit im "Warnlagebericht" des Deutschen Wetterdienstes. "Am Mittwoch an der See vorübergehend nur noch steife Böen um 55 km/h, abends wieder auffrischender Wind und stürmische Böen".

  • 23.10.18 17:55
    +++ Heuler müssen sich gedulden +++

    Der Sturm hat auch Auswirkungen für junge Seehunde. Sie waren vor Monaten als Heuler in die Seehundstation Norddeich aufgenommen und hier aufgepäppelt worden. Ihre Rückkehr ins Watt vor der Insel Baltrum war eigentlich für den heutigen Dienstag geplant, wurde jetzt aber auf morgigen Mittwoch verschoben.


  • 23.10.18 17:47
    +++ Junge durch herausgedrücktes Fenster verletzt +++

    In Heide (Kreis Dithmarschen) ist ein sechs Jahre alter Schüler der Friedrich-Elvers-Schule von einer herausgedrückten Fensterscheibe getroffen worden. Das Kind kam mit schweren Verletzungen ins Westküstenklinikum. Nach Angaben eines Sprechers der Stadtverwaltung hatte vermutlich der starke Wind mit Orkanböen einen ganzen Fensterflügel im Obergeschoss der Schule aus der Verankerung gerissen. Die Scheibe krachte ins Klassenzimmer und traf den Jungen am Kopf.
  • 23.10.18 17:44
    +++ Minenjäger sucht Schutz in Kiel +++

    Der belgische Minenjäger „Narcis“ ist nach der Passage des Nord-Ostsee-Kanals in der Kieler Förde vor Holtenau vor Anker gegangen. Das Kriegsschiff ist auf dem Weg zum Manöver „Northern Coast 2018“ in Finnland. Nach Wetterbesserung will die Besatzung die Reise über die Ostsee fortsetzen.
  • 23.10.18 17:28
    +++ Die Ostsee zeigt sich von ihrer stürmischen Seite +++

    Auch die mecklenburg-vorpommersche Ostseeküste liefert heute eindrucksvolle Bilder.
  • 23.10.18 17:26
    +++ Sturmtief "Sieglinde" zieht weg +++

    Viele Menschen haben auf den Sozialen Netzwerken inzwischen Bilder vom heutigen Tage gepostet. Beeindrucke Bilder von einer stürmischen See.
  • 23.10.18 17:08
    +++ Sturm drückt Tanker gegen Leitwerk +++

    Der Sturm hat in Brunsbüttel einen großen Tanker gegen das Leitwerk der Schleuse gedrückt. Die „Hafnia Hope“ war auf dem Weg von Hamburg in den Kanal vom Kurs abgekommen. Dabei havarierte das 182 Meter lange Schiff in der Schleusenzufahrt. Mit Schlepperhilfe konnte die „Hafnia Hope“ schließlich in die Schleusenkammer gebracht werden. Verletzt wurde niemand.
  • 23.10.18 16:09
    +++ B404: Unfall mit umgestürztem Baum +++

    Durch die fast einstündige Vollsperrung der B404 sind die Auswirkungen auf den Feierabendverkehr immens. Der Rückstau reicht bis nach Kiel.
  • 23.10.18 15:34
    +++ Fotostrecke: Sieglinde sorgt für Böen an der Nordsee +++


  • 23.10.18 15:23
    +++ Fischmarkt in Hamburg überspült +++

    Hamburg hat die erste Sturmflut in diesem Herbst erlebt. Der Scheitelpunkt am Pegel St. Pauli lag am Nachmittag bei 1,64 Meter über dem mittleren Hochwasser, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie mitteilte. Die Elbe überflutete einen Parkplatz am St.-Pauli-Fischmarkt.
  • 23.10.18 13:59
    +++ So sieht es bei Niedrigwasser in Eckernförde aus +++
  • 23.10.18 13:56
    +++ Sieglinde geht, Tina kommt +++

    "Sieglinde zieht am Mittwoch in Richtung Russland ab. Daher weht bis Donnerstag wieder etwas weniger Wind", sagte ein DWD-Sprecher. Allerdings folgt das Tief "Tina", dessen Ausläufer von der Ostsee her für stürmische Böen sorgen.
  • 23.10.18 13:55
    +++ Bahnverkehr weitgehend nach Plan +++

    Nach Angaben einer Bahnsprecherin lief der Bahnverkehr in Schleswig-Holstein weitgehend reibungslos. Wegen des Sturms nahm der Autozug nach Sylt am Dienstag jedoch keine Lkw mit leeren Anhängern und keine Wohnwagengespanne mit.
Tickaroo Liveblog Software

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Herbststurm zieht auf. Auch in Schleswig-Holstein weht ein starker Wind. Auf einigen Nordseeinseln drohen sogar orkanartige Böen. Das sollten Sie bei einem Sturm beachten.

23.10.2018

Kommt Kiel um ein Fahrverbot herum? Kurz vor der Landtagswahl in Hessen hat CDU-Chefin Angela Merkel eine Gesetzesänderung angekündigt, damit Besitzer älterer Diesel weiterhin in die Innenstädte fahren dürfen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) äußert Zweifel, dass sich für Kiel etwas ändert.

Christian Hiersemenzel 23.10.2018

Der Herbst ist für Autofahrer und Wild die gefährlichste Jahreszeit: Berufsverkehr und die Kernzeiten, in denen Reh-, Schwarz- und Damwild zur Nahrungsaufnahme ziehen, fallen wieder zusammen. Beim Damwild ist überdies Paarungszeit. Polizei und Jäger mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Bastian Modrow 23.10.2018