Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Lkw fährt gegen Brücke und verliert Dach
Nachrichten Schleswig-Holstein Lkw fährt gegen Brücke und verliert Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 07.11.2018
Der Lkw ist in Elmshorn gegen die Eisenbahnbrücke im Bahnhofsbereich gekracht. Der Lkw-Aufbau wurde zum „Cabrio“ und total zerstört. Quelle: Daniel Friedrichs
Elmshorn

Zu einem kuriosen Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen in Elmshorn gekommen. Am Morgen ist ein Lkw in der Geschwister-Scholl-Strasse gegen die Eisenbahnbrücke im Bahnhofsbereich gekracht. Der Fahrer hatte sich offenbar bei der Durchfahrtshöhe verschätzt.

Bei dem Unfall wurde der Lastwagen schwer beschädigt, wie die Bundespolizei in Flensburg mitteilte. Das Dach des Lkw-Aufbaus wurde heruntergerissen und auch eine Seitenwand zerstört. An der Brücke entstand nur leichter Schaden. Der 39 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Angaben.

Zugverspätungen durch Unfall

Für eine Stunde wurde ein Gleis am Bahnhof für den Zugverkehr gesperrt. Fünf Züge verspäteten sich dadurch.

Von KN-Online/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer Weihnachten einen Enten- oder Gänsebraten servieren will, muss tiefer in die Tasche greifen. Der Kilo-Preis erhöht sich in diesem Jahr um bis zu 50 Cent, wie die Landwirtschaftskammer am Mittwoch mitteilte. Für Gänse werden demnach Kilo-Preise von 12,50 Euro bis 14,90 Euro verlangt.

07.11.2018

Schlechte Nachrichten für die Energieverbraucher in Schleswig-Holstein: Zum 1. Januar 2019 werden mehrere Stadt- und Gemeindewerke im Land die Strom- und Gastarife spürbar anheben. Zur Begründung nennen sie gestiegene Beschaffungskosten und Netzentgelte.

Ulrich Metschies 07.11.2018

Der langjährige Leiter des Landesamtes für Ausländerangelegenheiten (LfA), Ulf Döhring (56), wechselt zum 1. Januar als Referatsleiter ins Innenministerium. Döhring stand unter erheblichem Druck, die Belegungszahlen der Landesunterkunft in Boostedt zu verringern.

Bastian Modrow 07.11.2018