Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Betrunkener baut Unfall, flüchtet und wird geschnappt
Nachrichten Schleswig-Holstein Betrunkener baut Unfall, flüchtet und wird geschnappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 23.11.2018
Der Unfallverursacher flüchtete zunächst, konnte jedoch durch einen aufmerksamen Taxifahrer verfolgt und schließlich in der August-Bebel-Straße festgehalten werden, heißt es vonseiten der Polizei. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Lübeck

Zu dem Unfall kam es in der Nacht zu Freitag im Lübeck Stadtteil Buntekuh im Kreuzungsbereich Moislinger Allee und Hamburger Straße. Die Beamten des 2. Polizeireviers Lübeck wurden gegen 0.50 Uhr alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen versuchte ein 45-Jähriger aus Stormarn mit seinem Auto von der Moislinger Allee nach links in die Straße Moislinger Baum abzubiegen. Dabei übersah er offenbar den entgegenkommenden Wagen eines 22-jährigen Lübeckers, teilte die Polizei mit. Der 22-Jährige sowie sein 19-jähriger Beifahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Atemalkoholwert lag bei 2,18 Promille

Der Unfallverursacher flüchtete zunächst, konnte jedoch durch einen aufmerksamen Taxifahrer verfolgt und schließlich in der August-Bebel-Straße festgehalten werden, heißt es vonseiten der Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Atemalkoholwert von 2,18 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 8500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Weitere Ermittlungen laufen

Der 45-Jährige muss sich laut Polizei wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, der fahrlässigen Körperverletzung und Unfallflucht verantworten. Die weiteren Verkehrsunfallermittlungen werden auf dem 2. Polizeirevier Lübeck geführt.

RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Können Pflegekräfte als Selbstständige arbeiten? Die Rentenversicherung Bund hat das immer wieder bestritten. Auch bei Natalia Schueller. Nach sechs Jahren hat die Krankenschwester nun Gewissheit. Das Landessozialgericht Schleswig hat am Donnerstag klar gemacht, wann Pflegekräfte selbständig sind.

Heike Stüben 23.11.2018

Im Streit um das Asyl- und Einwanderungsrecht in Deutschland hat Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) klar Stellung bezogen. „Wenn wir keine Einwanderung wollen, aber unseren Wohlstand behalten möchten, dann müsste jede deutsche Frau rechnerisch sieben Kinder bekommen“, sagte er in Berlin.

Ulf B. Christen 23.11.2018

Im Streit um die Finanzierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) ist eine weitere offene Rechnung von 134 Millionen Euro bekannt geworden. 2019 sollen die beiden neuen Zentralgebäude in Kiel und Lübeck in Betrieb gehen. Allerdings fehlt dafür noch die gesamte Innenausstattung.

Christian Hiersemenzel 23.11.2018