Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Pfefferspray und Messerattacke
Nachrichten Schleswig-Holstein Pfefferspray und Messerattacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 12.02.2018
Der Verletzte der Messerattacke wurde noch vor Ort verarztet. Quelle: Ulf Dahl
Marne

Nach derzeitigen Erkenntnissen gerieten zwei sich flüchtig bekannte Männer zwischen 17 und 18 Uhr im Stöfenpark aneinander. Dabei habe einer der beiden möglicherweise Pfefferspray eingesetzt und verletzte den anderen mit einem Messer. Als die Polizeibeamten von dem Vorfall erfuhren, habe sich der mutmaßliche Täter bereits vom Ort des Geschehens entfern. Rettungssanitäter versorgten den aus dem Marner Umland stammenden Verletzten noch vor Ort. Die genauen Hintergründe der Tat ermittelt nun die Heider Kripo.

Marne ist die Karnevalshochburg in Schleswig-Holstein. Zum traditionellen Straßenkarneval erwarten die Veranstalter am Rosenmontag etwa 20.000 Besucher.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Initiative Anglerdemo will beim Verwaltungsgericht Schleswig Klage gegen Einschränkungen für die Freizeitfischerei im Fehmarnbelt einreichen. Es sei nicht nachzuvollziehen, dass im Fehmarnbelt das Angeln verboten werde, sagte Thomas Deutsch vom Hochseeangelbetrieb MS Einigkeit in Heiligenhafen.

12.02.2018

Der Unfall eines Sattelzugs und eines leeren Linienbusses hat in Lübeck zu stundenlangen Behinderungen an der Abfahrt Dänischburg der A 226 geführt.

12.02.2018

Der Landtag wird in der nächsten Woche absehbar den ersten Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) in dieser Legislaturperiode einsetzen. Der von der SPD beantragte PUA soll sich zentral mit der Rocker-Affäre befassen.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 14.02.2018