Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Massive Probleme auf der Linie RE7
Nachrichten Schleswig-Holstein Massive Probleme auf der Linie RE7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 05.12.2018
Im Bahnhof Neumünster werden Züge der Linie RE7 ge- und entkoppelt - sofern alle Züge der Deutschen Bahn einsatzbereit sind. Quelle: Frank Peter (Symbolfoto)
Kiel

Normalerweise werden Regionalzüge der Linie RE7 stündlich aus Kiel und Flensburg in Neumünster gekoppelt und fahren dann gemeinsam nach Hamburg weiter. In Richtung Norden erfolgt das Spiel anders herum, die Züge aus Hamburg werden in Neumünster entkoppelt. 

Doch derzeit funktioniert das nicht reibungslos. Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis spricht deshalb von erheblichen Problemen auf der Strecke und kündigt Einschränkungen für Bahnreisende an.

Neue Züge sind in der Werkstatt

Ursache für die Probleme: Nur acht der 15 koppelbaren Züge von Bombardier können laut Bahn derzeit genutzt werden - und das, obwohl die Züge erst seit einem Jahr im Einsatz sind. Knapp die Hälfte sind in der Werksatt. Mit unterschiedlichen Mängeln. Darüber hatte der NDR zuerst berichtet.

Was bedeutet das für die Bahnreisenden? Laut Egbert Meyer-Lovis müssen sie mindestens eine, vielleicht sogar zwei Wochen in Neumünster umsteigen, um ihren Zielbahnhof zu erreichen.

Auf der Bahnstrecke RE7 von Kiel nach Hamburg und Flensburg nach Hamburg gab es bereits vor einem Jahr Probleme. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember sollten die Pendler eigentlich nicht mehr in Neumünster umsteigen müssen. Doch die Bombardier-Fahrzeuge konnten nicht rechtzeitig geliefert werden.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Bauarbeiten kommt es von Sonntag (9.12.2018) an zu Einschränkungen im Bahnverkehr zwischen Hamburg und der Gemeinde Büchen im Kreis Herzogtum Lauenburg. Auf rund zehn Kilometern werden zwischen Aumühle und Schwarzenbek Gleise erneuert.

05.12.2018

Miete wegen Schimmelgefahr kürzen, obwohl sich noch gar kein Schimmel gebildet hat - das geht nicht. Vor dem Bundesgerichtshof scheitern zwei Kläger aus Glinde, die den Zustand ihrer nicht gedämmten Wohnungen bemängelten. Vermieter zigtausender Wohnungen dürften aufatmen.

05.12.2018

Jugendliche im Kreis Pinneberg haben durch inszenierte Bedrohungsszenen einen Polizeieiansatz ausgelöst, in Kiel sollte ein Wurf einer Bombe vorgetäuscht und dem Sicherheitspersonal am Hauptbahnhof ein Streich gespielt werden: Für solche Scherze hat die Polizei Schleswig-Holstein kein Verständnis.

05.12.2018