Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Zoll-Razzia bei 400 Betrieben
Nachrichten Schleswig-Holstein Zoll-Razzia bei 400 Betrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 11.09.2018
Zwei Zollbeamte stehen uniformiert auf dem Zollgelände. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Anzeige
Itzehoe/Kiel

Außerdem Supermärkte sowie das Hotel- und Gastronomiegewerbe, teilten Sprecher der beiden Hauptzollämter in Schleswig-Holstein - Kiel und Itzehoe - am Dienstag mit.

Bundesweit sind rund 6000 Fahnder bei dieser bisher einmaligen Aktion im Einsatz, in Schleswig-Holstein sind es mehr als 100 Kräfte. Eine Bilanz will das Hauptzollamt Kiel in den nächsten Tagen und die Behörde in Itzehoe am nächsten Montag veröffentlichen. Zunächst müssten sichergestellte Unterlagen ausgewertet werden, hieß es.

Bekommen Beschäftigte keinen Mindestlohn?

Immer wieder stehen Branchen wie Bau-, Fleisch-, Reinigungs- und Gastgewerbe im Verdacht, dass hier einzelne Unternehmer den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde nicht zahlen und somit die Beschäftigten viel weniger Geld verdienen, als ihnen zusteht. Zudem soll mit den Kontrollen gegen Schwarzarbeit und illegale Tätigkeiten vorgegangen werden.

Nach Angaben des DGB Nord erhält fast jeder zehnte Arbeitnehmer in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern nicht den Mindestlohn. Mehr als doppelt so oft sind Frauen im Vergleich zu Männern betroffen. Bundesweit soll mit der Aktion der Druck erhöht werden, damit Unternehmen den Mindestlohn nicht länger umgehen.

Allein 2017 betrug der Schaden durch nicht gezahlte Abgaben und Steuern bundesweit nach Angaben des Bundesfinanzministeriums rund eine Milliarde Euro.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Andere fotografieren Vögel, Häuser oder Landschaften. Bernd Bünsche aus Kiel fotografiert Hundertjährige. Ein ungewöhnliches Engagement für ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt (Awo) – aus Interesse am Leben, Respekt vor alten Menschen.

Heike Stüben 11.09.2018

Der Streit um bezahlbares Wohnen wird härter. Um gegen steigende Mieten vorzugehen, erwägt die Bundes-SPD drastische Eingriffe dort, wo der Markt angespannt ist. Kritik an diesem Kurs gibt es vom ehemaligen SPD-Innen- und Bauminister Andreas Breitner, aber auch von Vermietern in Schleswig-Holstein.

Christian Hiersemenzel 11.09.2018

Ein vermisster Angler hat in der Nacht zu Dienstag eine große Suchaktion vor Schleimünde ausgelöst. Der Mann war gegen 20 Uhr als vermisst gemeldet worden, nachdem er nicht nach Maasholm zurückgekehrt war.

Frank Behling 11.09.2018
Anzeige