Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein A 24 voraussichtlich bis Mittag gesperrt
Nachrichten Schleswig-Holstein A 24 voraussichtlich bis Mittag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 09.06.2018
In Richtung Hamburg bleibt die A24 zwischen Hornbek und Talkau wohl noch bis zum Mittag gesperrt. Quelle: Ulf Dahl
Talkau

Wegen eines Reifenplatzers war am Freitagnachmittag ein polnischer Laster in die Mittelleitplanke gerast. Das mit Styropor beladene Fahrzeug fing laut Polizei Feuer, der Fahrer konnte sich leicht verletzt retten. Teile des Styropors schmolzen und verteilten sich auf der Straße. Auch der Fahrbahnbelag sei durch den Brand in einigen Bereichen geschmolzen.

A 24 Richtung Hamburg voraussichtlich ab 13 Uhr befahrbar

In Richtung Berlin sei die Autobahn einspurig befahrbar. Bis 13 Uhr wolle man das auch auf der Gegenfahrbahn erreichen, teilte die Polizei mit.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Rocker-Chef und eine Polizistin sitzen ab Mittwoch gemeinsam auf der Anklagebank im Landgericht Kiel: In dem Korruptionsprozess geht es um eine mutmaßliche Komplizenschaft. Im Zuge des Rockerkriegs in Schleswig-Holstein soll die Frau einem Mitglied der Red Devils Informationen beschafft haben.

Thomas Geyer 09.06.2018

75.000 Besucher, 170 Acts und 140 Dezibel: Das Wacken Open Air ist weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt. Wer glaubt, dass der Norden danach in einen Dornröschenschlaf fällt, der irrt. Wir haben mit vier Metalfans gesprochen, die zeigen: Der Norden rockt - und zwar das ganze Jahr.

Kerstin Tietgen 09.06.2018

Der Landesrechnungshof hat Kritik an der Schulpolitik geübt: Seit 2013 habe das Bildungsministerium 16 neue Oberstufen an den Gemeinschaftsschulen genehmigt. Zwölf davon habe man genauer betrachtet. Fast die Hälfte konnte nicht die erforderliche Zahl von 50 Schülern in den Oberstufen erreichen.

Christian Hiersemenzel 08.06.2018