Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Wolf hat Schaf in Molfsee gerissen
Nachrichten Schleswig-Holstein Wolf hat Schaf in Molfsee gerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 19.12.2018
Schafzüchter Uwe Jansen (51) aus Blumenthal verlor auf einer Koppel in Molfsee ein Schaf  durch einen Wolf. Quelle: Frank Peter
Molfsee

Auf einer Koppel an der L318 direkt gegenüber dem Freilichtmuseum Molfsee fand Schäfer Uwe Jansen vor drei Wochen ein totes Schaf und rief einen Wolfsbetreuer, der eine Probe für das Landeslabor Neumünster entnahm. Der DNA-Test belegt nun zweifelsfrei: Es war ein Wolf. „Damit habe ich in Stadtnähe nicht gerechnet“, sagt Jansen. „Wie nah sie an Molfsee kommen, das ist doch erstaunlich."

Wolfsbetreuer kam nach Blumenthal

Rund 70 Schafe hatte der Landwirt seit Anfang November auf der Weide, die direkt gegenüber vom Haus aus Arentsee im Freilichtmuseum liegt. „Als ich umweiden wollte, habe ich das tote Tier gefunden. Ich hab das tragende Schaf umgedreht und gesehen, dass die gesamte Innenseite aufgeschlitzt war. Mir war gleich klar, dass das kein Fuchs gewesen ist.“ Jansen informierte Wolfsbetreuer Andreas Scheck aus Groß Vollstedt, der kam zu ihm auf den Hof nach Blumenthal.

Freilichtmuseum zeigt sich unbesorgt

Seit mehr als zehn Jahren ist der 51-Jährige Museumslandwirt im Freilichtmuseum Molfsee. Auch dort gibt es Ziegen und Schafe. Doch relativ zeigt man sich im Freilichtmuseum. Pressesprecher Frank Zarp: „Wir wollen gelassen bleiben, obwohl es uns für den Landwirt leid tut. Aber wir können nicht vier bis fünf Kilometer Museumsgelände wolfssicher einzäunen, das würde uns finanziell überfordern." Hauke Göttsch, jagdpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, spricht von einem „Alarmsignal“. Die Vorkommnisse zeigten, dass einzelne Wölfe bereits ihre Scheu verloren haben.

Damit die Karte übersichtlicher wird, können Sie über das Symbol oben links die entsprechenden Jahre aus- oder abwählen. Hierzu müssen Sie einfach den Haken bei einer oder mehreren Ebenen (Bsp. Wolf-Sichtung 2016) herausnehmen/setzen.

Von Sorka Eixmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bereich um das Landgericht in Lübeck wurde am Dienstag für mehrere Stunden nach einer Bombendrohung weiträumig abgesperrt. Es konnte kein verdächtiger Gegenstand gefunden werden. Auch in Kiel hatte es eine Drohung gegeben, die jedoch rasch als gegenstandslos eingestuft wurde.

18.12.2018

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Das soll auch jeder spüren, wenn man sich zum gemeinsamen Essen versammelt. Doch was, wenn Vegetarier oder Veganer kommen? Die Gäste mit den klassischen Beilagen des Gänsebratens abspeisen? KN-online hat eine Alternative zum klassischen Braten getestet.

Heike Stüben 18.12.2018

Entwarnung: Zunächst hatte die Polizei darüber berichtet, dass Männer in Flensburg an zwei verschiedenen Schulen Mädchen angesprochen haben sollen. Jetzt teilte die Behörde mit, dass sich der Verdacht nicht erhärtet hat.

18.12.2018