Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Bus und Bahn: Fahrkarten werden teurer
Nachrichten Schleswig-Holstein Bus und Bahn: Fahrkarten werden teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 31.07.2018
NAH.SH hebt die Preise für Fahrkarten an. Quelle: Burkhard Kitzelmann
Kiel

Die Fahrkarten für Busse und Züge in Schleswig-Holstein werden teurer: NAH.SH erhöht zum 1. August 2018 den Tarif um 1,25 Prozent. Die Preiserhöhung sei erforderlich, um Kostensteigerungen bei Personal und Energie auszugleichen, hieß es. Sie falle erneut deutlich moderater aus als in den meisten anderen Verkehrsverbünden.

Das kosten Einzelfahrkarten künftig

Eine Einzelkarte von Kiel nach Lübeck oder Flensburg kostet künftig 19,00 Euro statt 18,70. Eine Tageskarte Kiel-Hamburg verteuert sich um 50 Cent auf 31,50 Euro. Eine Busfahrt in Kiel bleibt stabil bei 2,60 Euro.

Der Tarif gilt für Fahrten mit Bussen und Bahnen des Nahverkehrs in Schleswig-Holstein und bis nach Hamburg. Der Binnenverkehr innerhalb des HVV-Gesamtbereichs ist ausgenommen. Die letzte Preisänderung gab es im August 2017.

Von KN-online/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Komfortabel und kostenlos im Regionalzug im Internet surfen? Aus dem langgehegten Wunsch wird jetzt in Schleswig-Holstein nach und nach Realität. In diesem Monat beginnt im Norden und Osten des Landes die schrittweise Ausstattung mit WLAN.

31.07.2018

Eine Lagerhalle gefüllt mit Sägespänen ist in Handewitt aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Ein Schaden in Millionenhöhe dürfte entstanden sein.

31.07.2018

Wer in Schleswig-Holstein mit einem Hund unterwegs ist und an den Strand will, muss das gut planen. Zwar sind vielerorts Flächen als Hundestrand ausgewiesen, "viele verdienen aber den Namen nicht", sagt Elisabeth Haase, Leiterin des Tierheims Kiel. Hundebesitzer sehen sich als Gäste zweiter Klasse.

Bastian Modrow 09.08.2018