Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Neustart im nächsten Frühjahr möglich
Nachrichten Schleswig-Holstein Neustart im nächsten Frühjahr möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 25.11.2018
Ein Jahr nach dem erneuten Aus der Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel scheint sich ein Neustart im nächsten Frühjahr abzuzeichnen. Die neu gegründete Elbeferry GmbH wolle mit einer Flüssigerdgas-Fähre im April 2019 den Betrieb aufnehmen. Quelle: Axel Heimken/dpa
Brunsbüttel/Cuxhaven

Ein Jahr nach dem Aus der Elbfährverbindung Cuxhaven-Brunsbüttel zeichnet sich ein Neustart im nächsten Frühjahr ab. Die neu gegründete Elbeferry GmbH wolle mit einer Flüssigerdgas-Fähre am 1. April 2019 den Betrieb aufnehmen, sagte ein Sprecher der dpa. Geplant sei, die norwegische Fähre MF "Fanafjord" zu erwerben. Voraussetzung sei, dass Schleswig-Holstein und Niedersachsen Bürgschaften für das Schiff übernehmen.

Weitere Prüfungen der Länder laufen

Die Wirtschaftsministerien beider Länder zeigten sich dafür durchaus offen. "Die dafür notwendigen näheren Prüfungen erfordern noch weitere Vorarbeiten und werden noch einige Wochen in Anspruch nehmen", teilte eine Sprecherin in Hannover mit. In dieser Woche seien aber bereits Sondierungsgespräche mit den Beteiligten der Elbeferry GmbH geführt worden.

Wirtschaftlich tragfähiges Konzept nötig

Eine Sprecherin des schleswig-holsteinischen Ministeriums sagte, eine Bürgschaft sei "theoretisch möglich". Voraussetzung sei jedoch die Vorlage eines wirtschaftlich tragfähigen Konzepts. "Das gibt es noch nicht", sagte sie. Gegründet wurde die Elbeferry GmbH nach Angaben ihres Sprechers vom ehemaligen CuxPort-Chef Heinrich Ahlers, dem Unternehmensberater Ulrich Kalthoff und einem Hamburger Unternehmen.

Vorgängergesellschaft ging in die Insolvenz

Die Elb-Link Fährgesellschaft hatte im November 2017 nach nur wenigen Monaten Insolvenz beantragt. Davor hatte bereits die Vorgängergesellschaft, die Elb-Link-Reederei, den Betrieb eingestellt. Sie hatte die Strecke mit zwei Schiffen bedient. Von 1999 bis 2001 pendelte die Elbe-Ferry zwischen den Hafenstädten.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Pfuhlschnepfen haben Termindruck. Der Klimawandel bereitet ihnen Stress, wenn sie aus den Winterquartieren in die Brutgebiete fliegen.

25.11.2018

Im kühlen Norden müssen die Bundesbürger am meisten heizen. Bei einem Vergleich des Energieverbrauchs 2017 in Mehrfamilienhäusern landete die schleswig-holsteinische Stadt Rendsburg unter 140 Städten auf dem ersten Platz, teilte der Energiedienstleister Techem in Eschborn mit.

25.11.2018

Deutschland darf nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) nicht den Trend zur autonomen Schifffahrt verschlafen. Nicht nur in der Automobil-Industrie sei der technologische Wettlauf um die Entwicklung autonomer Fahrzeuge voll entbrannt, sagte er.

25.11.2018