Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Erste Reise der neuen "Bad Düben"
Nachrichten Schleswig-Holstein Erste Reise der neuen "Bad Düben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 08.10.2018
Von Frank Behling
Das neue Einsatzschiff „Bad Düben“ der Bundespolizei auf dem Weg von Klaipeda zur Fassmer Werft in Berne. Quelle: Frank Behling
Kiel

Ein Jahr ist es her, dass in Neustadt die „Bad Düben“ außer Dienst gestellt wurde. Das noch aus der DDR-Volksmarine stammende Einsatzschiff hatte 27 Jahre Dienst geleistet, war an internationalen Übungen beteiligt und diente als Kulisse für die Fernsehserie „Küstenwache“ auf der Ostsee. Da das Polizeischiff nicht mehr den Anforderungen des Schiffs-TÜVs genügte, musste es stillgelegt werden.

Rohbau kommt aus Klaipeda

Jetzt ist eine neue „Bad Düben“ unterwegs. Der Schlepper „Ems Pull“ bringt den 86 Meter langen Rohbau des Einsatzschiffes von Klaipeda (Litauen) nach Berne zur Fassmer Werft an die  Weser. Dort wird der Neubau in den kommenden Monaten ausgerüstet. Die „Bad Düben“ wird in etwa einem Jahr in Neustadt bei der Bundespolizei in Dienst gestellt.

Das Einsatzgebiet des neuen Schiffes ist jedoch in ganz Europa. Die „Bad Düben“ gehört zusammen mit den Schwesterschiffen „Bamberg“ und „Potsdam“ zur neuen Klasse von Einsatzschiffen der Bundespolizei. Mit einer Verdrängung von rund 1800  Tonnen sind es die größten Einheiten der Polizei in Deutschland.

Vorbilder fahren in Südamerika

Der Entwurf dieser Klasse wurde von dem Typ OPV80 der Fassmer Werft abgeleitet. Dabei handelt es sich um Korvetten, die auch für Seestreitkräfte in Kolumbien und Chile fahren. Sie sind mit einem Hubschrauberlandedeck ausgestattet, auf dem auch der größte Hubschrauber der Bundespolizei, die "Super Puma" sicher starten und landen kann.

Diese Fähigkeit besitzt bisher kein anderes deutsches Behördenschiff. Zudem gibt es Bord Staumöglichkeiten für Container und Platz für Missionsmodule. Die Einheiten sind auch auf den Einsatz von Drohen und Spezialkräften vorbereitet. Ziel ist, dass die Neubauten für eine Vielzahl von Einsatzanforderungen genutzt werden können. Dazu gehört auch der Einsatz im Rahmen der Grenzschutzagentur Frontex.  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 29-Jähriger wird wegen Vergewaltigung in vier Fällen angeklagt. Der Mann soll alle Taten an Sonntagen in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr in Lübeck begangen haben.

Kilian Haller 08.10.2018

Der in Bad Oldesloe erschossene Obdachlose war offenbar psychisch krank. Er sei jedoch nicht als gefährlich eingestuft worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck, Christian Braunwarth, am Montag.

08.10.2018

In Schleswig-Holstein sind 2017 im Rahmen der Jugendhilfe 16.282 Erziehungsberatungen abgeschlossenen worden. Das sind 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistikamt Nord am Montag in Hamburg mitteilte.

08.10.2018