Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein EU vergibt Preise für Gemeinden
Nachrichten Schleswig-Holstein EU vergibt Preise für Gemeinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 06.11.2018
Beim Wettbewerb „Wifi4EU“ werden Städte und Gemeinden für die Einrichtung von öffentlichen, drahtlosem Internet belohnt. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv
Brüssel/Kiel

Für Deutschland sind 15 Mal 15.000 Euro zu gewinnen. Mit diesen Gutscheinen sollen die Startkosten eines öffentlichen WLAN gedeckt werden. Ziel der Initiative sei, dass „jedes Dorf und jede Stadt in der EU bis 2020 kostenlose Internet-Hotspots an zentralen Orten zur Verfügung stellt“, sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Interessierte Gemeindevertreter müssen am Mittwoch ab 13 Uhr auf einer Webseite einen Button anklicken drücken, um den Preis zu bekommen.

Vor Teilnahme auf Portal registrieren 

Der Andrang verspricht groß zu werden, wie Björn Schwarze von der Addix Internet Services GmbH in Kiel berichtet. Bevor Gemeinden teilnehmen können, müssen sie sich auf dem Portal registrieren. Sein Unternehmen stehe auch beratend zur Seite, verspricht Schwarze. Interessenten können sich unter Tel. 0431/7755255 melden. Weitere Infos auch unter www.wifi4eu.eu.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten hat am Mittag vier Pferde in Lübeck gerettet. Die Tiere waren offenbar von einer Weide ausgebüxt und in einem nahegelegenen Moor versunken. Sie konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien.

06.11.2018

Zwei Klagen gegen den Weiterbau der A 20 in Schleswig-Holstein beschäftigen seit Dienstag das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) klagen wegen Verstößen gegen das Wasserrecht und den Artenschutz.

06.11.2018

Nach der monatelangen Dürre haben in Schleswig-Holstein bislang 150 Bauern beim Land Hilfen beantragt. "Die Dürre hat Schleswig-Holstein in diesem Jahr in besonderem Maße getroffen", sagte Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Dienstag.

06.11.2018