Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Angler musste sich in Sicherheit bringen
Nachrichten Schleswig-Holstein Angler musste sich in Sicherheit bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 24.04.2018
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können.  Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Sierksdorf

An Bord der Motoryacht schien man den Angler in seinem zirka vier Meter langen Schlauchboot nicht zu bemerken, so die Polizei in einer Mitteilung vom Dienstag. Mit höherer Geschwindigkeit hielt die Yacht aus Richtung Scharbeutz kommend genau auf das Schlauchboot zu. Der Angler stellte sich schließlich in seinem Boot auf und versuchte, durch Winken auf sich aufmerksam zu machen. Als er erkannte, dass man ihn an Bord des schnellen Bootes nicht wahrgenommen hatte, brachte der 38-jährige sich letztlich durch einen Sprung ins Wasser in Sicherheit.

Nachdem der Angler wieder aufgetaucht war, hatte die Motoryacht das Schlauchboot bereits passiert und setzte ihre Fahrt unbeirrt in Richtung Neustadt/Grömitz fort. Der Geschädigte konnte glücklicherweise in sein Boot zurückklettern, weil es durch günstige Winde auf ihn zugetrieben kam.

Der Havarist konnte nach Polizeiangaben mit seinem Boot selbständig den Neustädter Hafen erreichen, wo er wegen seiner Unterkühlung und wegen einer Verletzung am Fuß versorgt und dann ein Krankenhaus gebracht wurde. 

Wer kann der Polizei Hinweise geben?

Den Beamten der ermittlungsführenden Wasserschutzpolizei (WSP) Lübeck konnte der Angler die relativ große Motoryacht lediglich als "oben weiß, unten schwarz, und achtern offen" beschreiben. Achtern im Boot soll sich eine männliche Person befunden haben.

Hinweise zu der beschriebenen Motoryacht oder zu dem Vorfall vor Sierksdorf werden von der Wasserschutzpolizei in Lübeck-Travemünde (04502-86 28 30) oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ökostrom aus Windenergie ist schon üblich. Doch zum Heizen oder beim Autofahren wird oft fossile Energie verbraucht. Schleswig-Holstein will dies ändern und die sogenannte Sektorenkopplung weiterentwickeln.

24.04.2018

Tragischer Auftakt der Motorradsaison: Allein in Schleswig-Holstein starben zwei Biker bei Unfällen. Die Landespolizei mahnt zu Besonnenheit und Aufmerksamkeit und kündigt zugleich Schwerpunktkontrollen an.

Bastian Modrow 24.04.2018

Flensburg, das ist die Stadt der Hinterhöfe und kulinarischen Verlockungen ist immer wieder ein Ausflug wert. Was man alles an einem Tag in der Grenzstadt erleben kann, zeigt der Reisereporter auf.

Melanie Huber 24.04.2018
Anzeige