Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Schon wieder Steinwürfe auf Fahrzeuge
Nachrichten Schleswig-Holstein Schon wieder Steinwürfe auf Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 27.09.2018
Von Bastian Modrow
Die Polizei hat noch keine heiße Spur, wer der oder die Steinewerfer im Kreis Segeberg sind. Quelle: Ulf Dahl
Rickling

Nach Polizeiangaben ereigneten sich die Taten erneut an der Bundesstraße 205 und an der Kreisstraße 111 (Neumünsterstraße). Ein oder mehrere Täter haben insgesamt vier Mal Steine auf Lastwagen geworfen. Ein Fahrzeug wurde an der Windschutzscheibe getroffen. Der 57 Jahre alte Fahrer wurde durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt.

Keine Hinweise auf Täter

Zu den Hintergründen der Taten kann die zuständige Polizeidirektion in Bad Segeberg noch keine Angaben machen. Hinweise auf den oder die Täter haben die Ermittler bislang nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In den vergangenen Wochen sind in der Region auffallend häufig Gegenstände von Brücken auf Fahrzeuge geworfen worden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema Pferdesteuer in Schleswig-Holstein ist endgültig vom Tisch: Die Gemeinde Tangstedt, die als einzige im Norden eine solche Abgabe eingeführt hatte, streicht diese rückwirkend. Das Land hat den Kommunen im Norden inzwischen eine Pferdesteuer ohnehin untersagt.

27.09.2018

Ein Mitarbeiter eines Möbelhauses ist am Mittwoch in Halstenbek-Krupunder (Kreis Pinneberg) bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 63-Jährige wurde auf dem Betriebsgelände des Abhollagers von einem rückwärtsfahrenden Lastwagen erfasst, wie die Polizeidirektion Bad Segeberg mitteilte.

26.09.2018

Im Gegensatz zum Bundestrend wuchsen die Schulden Schleswig-Holsteins den Angaben zufolge um 1,5 Prozent auf 29,35 Milliarden Euro. Grund seien die Belastungen aus der HSH Nordbank.

26.09.2018