Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Polizei übt Vorgehen im Terrorfall
Nachrichten Schleswig-Holstein Polizei übt Vorgehen im Terrorfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 23.04.2018
Die Polizei wird am Dienstag am Hauptbahnhof Lübeck eine Übung durchführen. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa (Archiv)
Lübeck

An der Übung auf dem teilweise abgesperrten Bahnhof Lübeck werden rund 700 Polizisten sowie rund 170 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Hilfsorganisationen teilnehmen.

Hier sehen Sie Bilder von der neuen Ausrüstung für Polizisten in Schleswig-Holstein

Durch die Übung, die bis zum frühen Mittwochmorgen dauert, könne es zu rund um den Bahnhof zu Einschränkungen für Anwohner kommen, sagte der Sprecher. Ähnliche Übungen gab es bereits in Berlin, Leipzig und Frankfurt am Main.

Das dürfte Sie auch interessieren: Polizei besser für Terrorlagen gewappnet

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 300 Kegelrobben sind in diesem Frühjahr an der deutschen Ostseeküste gesichtet worden - so viele wie seit mehr als 100 Jahren nicht. Dazu kommen erste Geburten. Umweltverbände und Forscher fordern rasch einen Robbenmanagementplan, das Land will zunächst eine Studie.

23.04.2018

Schleswig-Holsteins Polizei hat aufgerüstet: Um bei Anti-Terror-Einsätzen besser geschützt zu sein, erhalten die Beamten neue kugelsichere Westen und Helme sowie 531 neue Sturmgewehre von Sig Sauer.

23.04.2018

Schulministerin Karin Prien (CDU) will eine breite Debatte über einen späteren Start in den Schultag führen. „Ich kann mir sehr gut ein Diskussionsforum vorstellen, entweder in Regie des Landtages oder in Regie der Landesregierung“, sagte die Ministerin unserer Redaktion.

Ulf B. Christen 23.04.2018