Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Todesschüsse-Prozess wird neu aufgerollt
Nachrichten Schleswig-Holstein Todesschüsse-Prozess wird neu aufgerollt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 12.09.2018
Ein 36-Jähriger soll im August 2016 in Bargteheide seine Ex-Freundin mit drei Schüssen getötet haben. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Archiv)
Bargteheide

Der 36 Jahre Angeklagte war im November wegen Mordes an seiner Ex-Freundin zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Gegen das Urteil hatte er Revision eingelegt.

Der von Gutachtern und Zeugen als besitzergreifend und extrem eifersüchtig geschilderte Mann hatte sein 28 Jahre altes Opfer im August 2016 laut Urteil in seine Wohnung gelockt und mit drei Schüssen getötet. Ein neuer Verhandlungstermin steht nach Angaben der Gerichtssprechers noch nicht fest.

Zuvor hatten Medien über die Aufhebung des Urteils berichtet.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kommissariat 9 (Cybercrime) der Bezirkskriminalinspektion Flensburg warnt vor E-Mails mit schädlichen Anlagen. Vermehrt wenden sich in den letzten Tagen wieder Privatpersonen und Betriebe an die Ermittler und bitten um Rat.

12.09.2018

Der Grundstein ist gelegt: Mit einem Labor-Neubau soll das Kriminaltechnische Institut im Landeskriminalamt fit für modernste Ermittlungen werden. Am Mittwoch gaben Landes-, Bau- und Polizeivertreter den Startschuss in Kiel. Nach Verzögerungen vorab soll der 24-Millionen-Euro-Bau 2020 stehen.

Niklas Wieczorek 12.09.2018

Angela Merkel verschönern Blumen aus Gönnebek den Regierungsalltag. Der Gartenbaubetrieb von Hartwig Bull schickt seit fünf Jahren jährlich 250 Sonnenhüte ins Bundeskanzleramt nach Berlin. Der 500-Einwohner-Ort im Kreis Segeberg ist das Zentrum des Zierpflanzenanbaus in Norddeutschland.

Stephan Ures 12.09.2018