Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Radfahrer (17) baut betrunken Unfall
Nachrichten Schleswig-Holstein Radfahrer (17) baut betrunken Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 30.04.2018
Der Fahrradfahrer hatte 1,98 Promille. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Nindorf

Nach Informationen der Polizei befuhr der Dithmarscher mit seinem Bike in Nindorf den rechtsseitigen Radweg der Hauptstraße aus Richtung Bargenstedt kommend. In Höhe der Hausnummer 10 prallte er auf einen halbseitig auf dem Radweg geparkten Renault und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei zog sich der Jugendliche leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme stellte eine Streife bei dem Verunglückten Atemalkoholgeruch, eine lallende Aussprache und einen schwankenden Gang fest. Ein darauf freiwillig von dem Beschuldigten durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille.

Rund 1.550 Euro Schaden

Der junge Radfahrer musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen und wird sich wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten müssen.

An dem Mountainbike entstand ein Schaden in Höhe von 50 Euro, die Reparaturkosten bei dem Auto dürften sich auf rund 1.500 Euro belaufen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die alten Stromzähler haben ausgedient: Alle 1,4 Millionen Haushalte müssen in Schleswig-Holstein bis 2032 mit elektronischen Geräten ausgerüstet Am Ende sollen Kunden ihren Stromverbrauch besser steuern und Kosten sparen können. Kritiker bezweifeln das.

Ulrich Metschies 30.04.2018

Nach der Bekanntgabe des Namens für den jüngsten Spross von Kate und William am britischen Königshaus dürften auch in Deutschland künftig mehr Jungen den Namen Louis bekommen. Davon geht Namensforscher Knud Bielefeld aus.

30.04.2018

Sieben auf einen Streich: So kann man den Zusammenschnitt aus den besten sieben Naturfilmen aus dem Jahr 2017 nennen, mit dem das Naturfilmfestival Green Screen durch die Republik getourt ist. Letzte Station war gestern Kiel - vor vollem Haus und einem begeisterten Publikum.

Heike Stüben 30.04.2018
Anzeige