Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Tüftler erfindet die Toiletten-Tüte
Nachrichten Schleswig-Holstein Tüftler erfindet die Toiletten-Tüte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 11.03.2018
Von Gerrit Sponholz
Wojciech Otto aus Rickling freut sich über den Spareffekt, den sein neuartiges WC-Papier hat und verspricht: Die Dreiecks-Packung hat etwa den gleichen Nutzeffekt wie eine herkömmliche WC-Papier-Rolle. Quelle: Gerrit Sponholz
Rickling

Es gibt einfachere Lösungen als herkömmliche Toilettenpapierrollen, ist der gebürtige Pole überzeugt. Zumal der Papierverbrauch oft groß ist und viel ungenutztes Papier in die Spülung fließt. Jahrelang brütete er über Ideen, testete und bastelte. Mittlerweile ist sein Produkt fertig, patentiert und stößt bei Messen auf viel Interesse.

Alternative zu WC-Papier-Rollen

Der Verbrauch bei herkömmlichem WC-Papier sei groß, sagt Otto. Und verwenden würden die Produzenten herkömmlichen Toilettenpapiers vor allem wertvolles Holz. Es hat lange Fasern. „Sie verleihen dem Papier die Festigkeit.“

So sann Otto nach einer neuen Lösung. Sein neues WC-Papier sollte einfach zu handhaben sein, vielfach nutzbar und mit wenig Papier produziert. Er recherchierte, wie Erfinder anderer praktischer Dinge vorgegangen sind, etwa von Thermoskannen, Knöpfen und Zahnbürsten. Sein Ergebnis: „Es waren normale Menschen, die ihre Kreativität genutzt und quer gedacht haben.“

Patent ähnelt Kaffeefiltertüte

Otto tüftelte ein zweilagiges Toilettenpapier aus, das teilweise an den Seiten geschlossen ist. Das Ganze ähnelt einer Kaffeefiltertüte. Beim Anfassen stecken Daumen und Finger in einem Dreieck. So bleiben die Hände beim Abwischen sauber.

Er ließ seine Idee patentieren, gewann bei einer Erfindermesse in Genf Preise und war kürzlich in einer Erfindershow im Fernsehen zu sehen. Bislang verfügt Wojciech Otto nur über selbstproduzierte Exemplare seiner Erfindung. Er hofft nun, einen Hersteller zu finden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) warnt CDU vor Rechtsschwenk. "Es gibt ein Bedürfnis, unsere gewachsenen Werte stärker zu betonen", sagte er der "B.Z. am Sonntag". "Dem müssen wir Rechnung tragen. Aber das darf nicht dazu führen, dass sich die Union nach rechts orientiert."

11.03.2018

Ein 58 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall bei Steinburg (Kreis Stormarn) lebensgefährlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, war der Mann in der Nacht zu Samstag aus unbekannter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

11.03.2018

Die Awo will zu ihrem hundertsten Geburtstag 2019 hundert Bilder von Hundertjährigen aus Schleswig-Holstein in einer Wanderausstellung und in einem Bildband zeigen. Dafür werden noch Menschen 100plus gesucht, die Lust haben, ihre Geschichte zu erzählen. Hildegard Meyer aus Neumünster ist mit dabei.

Heike Stüben 11.03.2018
Anzeige