Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein SPD sauer über Mitarbeiter-Ausschluss
Nachrichten Schleswig-Holstein SPD sauer über Mitarbeiter-Ausschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 04.10.2017
Landtagssprecher Tobias Rischer sagte, das Recht auf Akteneinsicht stehe den Abgeordneten zu. Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)
Kiel

Dies sei unerhört, sagte der SPD-Innenpolitiker Kai Dolgner. Die Bedenken seien bereits in der Innen- und Rechtsausschusssitzung vergangene Woche ausgeräumt und etwaige neue Bedenken nicht mitgeteilt worden.

Landtagssprecher Tobias Rischer sagte, das Recht auf Akteneinsicht stehe den Abgeordneten zu, die dabei auch von Mitarbeitern begleitet werden könnten, nicht aber Mitarbeitern allein.

SPD will Einrichtung eines Untersuchungsausschusses beantragen

Bei der seit Mai schwelenden Affäre geht es um Pannen und Fehlverhalten bei Ermittlungen gegen Rocker zu einer Messerstecherei in Neumünster im Jahr 2010. In der vergangenen Woche hatte das Innenministerium dem Innen- und Rechtsausschuss Dokumente im Umfang von rund 80 Aktenordnern übergeben. Frühestens im Dezember will die SPD die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses beantragen.

Dolgner wertete das Vorgehen gegen den SPD-Mitarbeiter als "klare Missachtung parlamentarischer Gepflogenheiten". Über Hintergründe könne nur spekuliert werden. Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) müsse dafür sorgen, dass der Akteneinsichtsbeschluss "ohne weitere Behinderungen" umgesetzt werde.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Aussicht auf eine angebliche hohe Millionenerbschaft, gefälschten Dokumenten, E-Mails und Behördenschreiben soll sich ein 55-jähriger Norderstedter über mehrere Jahre rund 3,6 Millionen Euro erschwindelt haben. Am Mittwoch stand er in Kiel vor Gericht.

04.10.2017

Ein Feuer in Oldendorf hat am Mittwoch drei Werkshallen komplett zerstört. Die Brandursache ist noch unklar, die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

04.10.2017

Mord auf Amrum? Lebt der Täter auf der Insel? Jetzt ermittelt die Mordkommission in der Vermisstensache Ceetin K. Von dem 28-jährigen Mann fehlt seit April jede Spur. Die Polizei geht mittlerweile von einem Tötungsdelikt aus. Mit Leichenspürhunden suchen Beamte heute die Insel ab.

Günter Schellhase 04.10.2017