Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein 4700 Menschen mit Behinderung arbeitslos
Nachrichten Schleswig-Holstein 4700 Menschen mit Behinderung arbeitslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 01.12.2018
4700 Menschen mit Behinderung haben in Schleswig-Holstein keinen Job. Quelle: Hendrik Schmidt/dpa (Symbolfoto)
Kiel

Tausende Menschen mit Behinderung sind in Schleswig-Holstein arbeitslos, obwohl sie eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Nach Angaben der Regionaldirektion der Arbeitsagentur haben im Land derzeit 4700 Menschen mit Handicap keinen festen Job. Mehr als die Hälfte davon habe eine abgeschlossene Berufsausbildung. Von Montag an wollen die Arbeitsagenturen und Jobcenter bundesweit eine Woche lang besonders auf die Situation der Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt hinweisen.

Aus Sicht der Arbeitsagentur müssen Menschen mit Handicap noch immer gegen Vorbehalte und Vorurteile ankämpfen, die sich negativ auf ihre Beschäftigungschancen auswirken. Auch angesichts des bestehenden oder drohenden Mangels an Fachkräften sollten Betriebe noch mehr bereit sein, engagierten Bewerbern mit Behinderung eine Chance zu geben, hatte die Regionaldirektorin der Arbeitsagentur, Margit Haupt-Koopmann, bei der Ankündigung der Aktionswoche appelliert.

Dabei liegt die Arbeitslosenquote in Schleswig-Holstein aktuell unter Vorjahresniveau.

2017 hatten noch 4900 Menschen mit Behinderung keinen Job - trotz Fachkräftemangel.

Von RND/dpa/kh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Personal für die Überwachung von Medizinprodukten: Schleswig-Holstein will dafür 14 neue Stellen schaffen. Allerdings werden weiter nichtstaatliche Stellen Medizinprodukte zertifizieren - Kritiker halten das für ein Problem.

01.12.2018

Bald ist Weihnachten - und im Norden erwarten Einzelhändler ein gutes Geschäft. In Hamburg und Schleswig-Holstein sollen die Gewinnen steigen, in Mecklenburg-Vorpommern sollen sie gleich bleiben.

01.12.2018

Mehr als 940 Tafeln gibt es in Deutschland, davon 61 in Schleswig-Holstein und Hamburg. Gut einem Dutzend von ihnen – von Eckernförde bis Plön, von Schönberg bis Kaltenkirchen – möchten Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung in diesem Jahr helfen. Dazu startet eine große Spendenaktion.

Robert Michalla 01.12.2018