Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Tausende Wohncontainer stehen ungenutzt leer
Nachrichten Schleswig-Holstein Tausende Wohncontainer stehen ungenutzt leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 10.01.2018
Laut Finanzministerin Monika Heinold werden von rund 12 000 angeschafften Containern nur noch 2000 verwendet. Quelle: Frank Molter, dpa
Hamburg/Kiel

2015, als 35 000 Schutzsuchende gekommen waren, hatte das Land rund 12 000 Container angeschafft, von denen laut Heinold nur noch 2000 verwendet werden. Im vergangenen Jahr habe das Land 1700 leerstehende Container an gemeinnützige Organisationen und Kommunen verschenkt. "Ich denke, es ist ein sehr rundes Konzept, in Zeiten der Not für Flüchtlinge Container zu kaufen und diese jetzt aber der Gesellschaft, die sie ja bezahlt hat, wieder zurückzugeben, quasi in Gestalt einer Spende des Staates."

Der Bund der Steuerzahler sprach von einem falschen Weg. Es habe sich herausgestellt, dass das Verschenken der Container am Ende viele Hürden für die Abnehmer mit sich bringe, sagte Landesgeschäftsführer Rainer Kersten NDR Info. "Sie müssen für den Transport aufkommen, sie müssen die Container für die neue Nutzung herrichten und aufstellen." Zudem gebe es Probleme bei Baugenehmigungen, weil Container nicht den einschlägigen Brandschutzbestimmungen entsprechen, und es teilweise sehr teuer sei, sie für den gewünschten Zweck herzurichten.

"Für die meisten Kommunen und Einrichtungen ist das kein gutes Geschäft", sagte Kersten dem Sender. Folglich blieben viele Container ungenutzt. Hamburg habe seinen Bestand von mehr als 6800 Containern nicht gekauft, sondern angemietet und nicht mehr genutzte Container bis auf 33 wieder zurückgeben können.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wellen um die Ansprengversuche an der Fregatte „Karlsruhe“ im Sperrgebiet vor Damp schlagen hoch. Bürger fordern die Verlegung der Versuche in Erprobungsgebiete vor der britischen Küste und Informationen über Entschädigungen bei möglichen Schäden.

Heike Stüben 10.01.2018

In annähernd 20 000 Fällen haben Unfallverursacher in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr Fahrerflucht begangen. Das entspricht einem Anstieg um etwa 3,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016, wie ein Sprecher des Landespolizeiamts am Dienstag sagte.

09.01.2018

Der Ex-Polizist Jacobs, gespielt von Hinnerk Schönemann, bekommt es an der Ostsee mit rabiaten Drogendealern zu tun. Die neue Folge der ARD-Krimireihe überzeugt mit wetterfesten Charakteren, aber das Drehbuch bleibt blass und durchwachsen.

09.01.2018