Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Plastikpiraten machen Jagd auf Müll
Nachrichten Schleswig-Holstein Plastikpiraten machen Jagd auf Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.10.2017
Von Heike Stüben
Plastikmüll verschmutzt Meere und Flüsse - Schleswig-Holsteins Schüler machten jetzt eine Bestandsaufnahme. Quelle: Christoph Sator
Kiel

Wie viel und welcher Müll Flüsse und Bäche belastet, ist weitgehend unerforscht. Doch alles, was in Bächen, Flüssen und Strömen landet, kann mit dem Wasser in die Meere und Ozeane geschwemmt werden. Dort kann der Müll – insbesondere Plastik und Chemikalien – Tiere gefährden und in die marine Nahrungskette gelangen. Gruppen von 182 Schulen und Organisationen haben deshalb 2016 nach einem vorgegebenen Schema den Müll in und an den Flüssen vor der Haustür untersucht. Darunter waren 23 Schülergruppen aus Schleswig-Holstein.

Erste Auswertungen in der Kieler Forschungswerkstatt zeigen, dass im Schnitt 0,64 Müllteile pro Quadratmeter Uferfläche in Deutschland gefunden wurden. Umgerechnet bedeutet das: In einem Klassenzimmer von 50 Quadratmetern sind 32 Müllteile verteilt. Ganze 33 Prozent des Mülls an den Fließgewässern waren aus Plastik, weitere 19 Prozent aus Glas, 15 Prozent waren Zigarettenstummel und je zwölf Prozent Papier und Metall. „Beunruhigend ist außerdem, dass 95 Prozent aller Gruppen in ganz Deutschland Müll gefunden haben, der auch uns Menschen gefährdet, wie zum Beispiel Glasscherben, benutzte Hygieneartikel und scharfe Metallgegenstände“ , erklären Tim Kießling und Alice Nauendorf von der Kieler Forschungswerkstatt, in der alle Daten zusammenfließen.

Der Müll in den Flüssen ist noch nicht komplett ausgewertet. Eine erste Schätzung ergibt, dass sich etwa 96 Müllteile auf einem Quadratkilometer Wasseroberfläche finden ließen. Und wie steht es mit Mikroplastik? Eine Hochrechnung ergab umgerechnet etwa ein Mikroplastikteilchen pro gefüllter Badewanne. „Das klingt nicht nach sehr viel. Aber man muss bedenken, dass jede Sekunde fast 3000 Kubikmeter Wasser vom Rhein in die Nordsee gespült werden“, erklärt Kießling. Jede Sekunde könnten allein mit dem Wasser aus dem Rhein bis zu 14.500 Mikroplastikteilchen in die Nordsee gelangen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Familienstreit in Lübeck sind am Dienstag zwei Männer und eine Frau erheblich verletzt worden. Sie seien zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

24.10.2017

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. KVG und die Deutsche Bahn haben Strategien gegen ein Verkehrschaos: Der KVG fährt in Kiel Sonderschichten, die Bahn wartet, bis die Zeiten wieder mit den Fahrplänen übereinstimmen.

Frida Kammerer 24.10.2017

Die Flensburger Polizei ermittelt wegen eines möglichen Sexualdelikts gegen eine 25-Jährige. Der jungen Frau fehlt aus der Nacht zum Sonntag die Erinnerung an drei Stunden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sie hatte im Deutschen Haus gefeiert.

24.10.2017