Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Zahl der Schulunfälle geht zurück
Nachrichten Schleswig-Holstein Zahl der Schulunfälle geht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 08.09.2018
 Die Zahl der Kinder, die in Hamburg in der Schule oder auf dem Schulweg verunglückt sind, ist 2017 zurückgegangen.  Quelle: Arne Dedert/dpa
Anzeige
Kiel

Gleichzeitig sank allerdings auch die Gesamtzahl der Schüler in den vergangenen Jahren. 2014 wurden noch 41.061 Schulunfälle registriert.

187 Unfälle pro Schultag

Im Schnitt kam es in Schleswig-Holstein 2017 an jedem Unterrichtstag zu 187 Unfällen. Rund sieben Prozent davon ereigneten sich auf dem Weg zur Schule. Das ist zwar ein relativ geringer Anteil, jedoch handelt es sich bei den Unglücken auf dem Schulweg nach Angaben der Unfallkasse meist um schwerere Unfälle. In den Schulen gab es die meisten Unfälle im Sportunterricht, vor allem bei Ballsportarten.

Die Zahlen werden von der Unfallkasse Nord erhoben. In ihre Statistik fließen all die Unfälle ein, bei denen ein Kind zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus gebracht werden muss.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Herzlichen Glückwunsch! Nindorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde feiert am Freitag unter anderem mit Ministerpräsident Daniel Günther den Sieg im diesjährigen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft". Damit ist der Ort für den Bundeswettbewerb 2019 qualifiziert.

Stephan Ures 07.09.2018

Das Traditionsschiff "Peking" hat wieder Wasser unter dem Kiel: Am Freitag wurde das Schiff auf der Peters Werft in Wewelsfleth (Kreis Steinburg) ausgedockt und zu Wasser gelassen.

07.09.2018

Blutiges Ende eines Ehestreits: Im Streit um das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn greift ein 50 Jahre alter Mann im Dezember 2017 in Bad Schwartau im Kreis Ostholstein zum Messer und ersticht seine Frau. Vor Gericht gesteht er die Tat und sagt, dass es ihm leidtue - vor allem für seinen Sohn.

07.09.2018
Anzeige