Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein So vermeidet man Wildunfälle
Nachrichten Schleswig-Holstein So vermeidet man Wildunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 06.10.2018
Zu spät: Wer einen Wildunfall nicht verhindern konnte, sollte als erstes die Unfallstelle absichern und dann die Polizei informieren.  Quelle: Wolfgang Kumm/dpa (Archiv)
Kiel

An Stellen, die mit einem Wildwechsel-Warnschild gekennzeichnet sind, ist die Gefahr einem Tier zu begegnen deutlich erhöht. Auch die früher einsetzende Dunkelheit im Oktober gehört zu den Unfallfaktoren im Herbst. Die Tiere fühlen sich im Dunkeln sicherer und werden oft zu spät gesehen.

Wildunfälle vermeiden und im Ernstfall richtig reagieren

Von kn online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Polizisten für Schleswig-Holstein: Die Pläne der Landesregierung, 500 zusätzliche Stellen zu schaffen, nehmen Formen an. Gewinner ist die Schutzpolizei. Allein 370 neue Polizisten sollen ab 2023 die Bereiche Präsenz und Einsatz, Verkehrsüberwachung und Prävention unterstützen.

Bastian Modrow 08.10.2018

Mindestens einmal im Jahr spielt der Schleswig-Holsteiner im Durchschnitt – ob Lotto, Eurojackpot oder Spiel 77. Und das mit Erfolg, wie ein Blick auf die Lottogewinner zeigt. Bereits sechs Millionengewinne gingen 2018 nach Schleswig-Holstein. Haben wir hier oben einfach mehr Glück als andere?

Imke Schröder 06.10.2018

Schiffe, die mit Schweröl fahren, sind in Nord- und Ostsee seit 2015 de facto verboten. In Bremerhaven kontrolliert das eine neue Messstation - vom Ufer aus. Das bringe gar nichts, wettert der Umweltverband Nabu. Derartige Anlagen gibt es auch in Kiel und Hamburg.

05.10.2018