Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein schwitzt weiter
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein schwitzt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 27.07.2018
So könnte es am Wochenende wieder am Timmendorfer Strand aussehen. Quelle: Markus Scholz/dpa
Kiel

Dieser Sommer 2018 bricht Rekorde: Auf der Insel Sylt ist am Donnerstag mit 32,8 Grad der wärmste Tag überhaupt registriert worden. „So heiß war es dort noch nie“, sagt Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Auch in den kommenden Tagen dürfte es in Schleswig-Holstein heiß sein. Am Freitag rechnen die Meteorologen mit 31 bis 34 Grad im Binnenland. An der Ostsee und auf Helgoland liegt die Höchsttemperatur bei 27 Grad.

Der Sonnabend startet sonnig bei Werten zwischen 30 und 33 Grad, an der See 27 Grad. Am Nachmittag ziehen von Westen Wolken und nachfolgend teils kräftige Schauer und Gewitter auf. Auch in der Nacht zum Sonntag soll es laut DWD gebietsweise Schauer oder kurze Gewitter geben. Die Tiefstwerte liegen bei 16 bis 19 Grad.

Leichte Bewölkung zum Wochenstart

Von Gewittern verschont bleibt der Sonntag. Dieser soll freundlich und trocken bei Höchstwerten von 27 bis 30 Grad werden. Am Montag dann freundliches Wetter mit leichter Bewölkung. Lediglich in Nordfriesland gibt es ein gering ausgeprägtes Schauerrisiko. Auf den Inseln liegen die Temperaturen um die 26 Grad. Auf dem Festland ist mit 29 bis 32 Grad zu rechnen.

Der Hitzerekord in Deutschland liegt bei 40,3 Grad. Dieser Wert wurde im mainfränkischen Kitzingen im Jahr 2015 gleich zweimal gemessen - im Juli sowie im August. „Das Ungewöhnliche an diesem Sommer ist die Länge“, sagte der DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel. Gefühlt sei er schon seit April da. „In der kommenden Woche geht das so weiter.“

Von KN-online/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnfahrer brauchen am Freitagmorgen im Berufsverkehr zwischen Lübeck und Hamburg viel Geduld. Zwei Signalstörungen im Bereich zwischen Hamburg-Rahlstedt und Ahrensburg sorgten für Verspätungen und einige Ausfälle, wie eine Bahnsprecherin sagte.

27.07.2018

Verkehrte Welt: Norddeutsche sehnen sich nach Abkühlung und Regen. Die Sonnenflut erfreut Urlauber und Gastronomen. Vielen machen Hitze und Trockenheit aber zu schaffen. Auch nach einem Regenintermezzo am Mittwoch ist eine durchgreifende Änderung nicht in Sicht.

26.07.2018

Die Temperaturen in Hamburg und Schleswig-Holstein sind weiter auf Rekordkurs. An vielen Stationen seien die höchsten jemals an einem 26. Juli registrierten Werte gemessen worden, unter anderem in List auf Sylt und auf Helgoland, sagte DWD-Meteorologe Markus Eifried.

26.07.2018