Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Grote weiht Wohnpark auf Sylt ein
Nachrichten Schleswig-Holstein Grote weiht Wohnpark auf Sylt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 22.06.2018
Auf Sylt wurden Sozialwohnungen eingeweiht. Die Wohnungslage auf der Insel gilt als angespannt.  Quelle: imago/imagebroker
Kiel/Westerland

33 weitere Einheiten hat das Land laut Ministerium im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung unterstützt. Mit 8,5 Millionen Euro Förderung seien mehr als neue 120 Wohneinheiten entstanden. "Dauerhaften und vor allem bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist hier auf Sylt von besonderer Bedeutung", sagte Grote.

"Deshalb freue ich mich sehr, dass auf einem ehemaligen Sportplatz nun verschiedene Wohnformen in wunderbarer Weise miteinander im Einklang stehen: Mietwohnungen, gemeinschaftliches Wohnen im Rahmen einer Genossenschaft, ein Inklusionsprojekt bis hin zum Leben im Reihenhaus - das ist bemerkenswert", sagte Grote.

5,50 bis 8 Euro je Quadratmeter

Die Mieten der geförderten Wohnungen lägen zwischen 5,50 und 8,00 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Das sei auf Sylt nicht häufig. Der Neubaubedarf an bezahlbarem Wohnraum bestehe weiter. "Das Land wird auch weiterhin die Gemeinden der Insel Sylt darin unterstützen, den dringend benötigten Wohnraum zu realisieren", versprach Grote.

Speziell für Sylt gebe es ein eigenes Förderbudget aus Mitteln der sozialen Wohnraumförderung. Die Planungen für das Programm ab 2019 liefen. Gerade in so angespannten Lagen wie auf Sylt brauche es besondere Unterstützung. Städte und Gemeinden müssten Bauland zur Verfügung stellen. "Wie das geht, beispielsweise durch die Grundstücksvergabe in Erbpacht, zeigt das Projekt hier."

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der deutschen Fregatte "Sachsen" hat sich vor Norwegen ein schwerer Unfall ereignet. Beim Abschuss eines Flugkörpers US-Typs SM2 ging eine Rakete in Flammen auf und löste einen Brand im Magazin aus. Zwei Soldaten erlitten einen Schock.

Frank Behling 22.06.2018

Ermittlungserfolg der Flensburger Kriminalpolizei: Gut vier Monate nach einem Bankraub in Großenwiehe (Kreis Schleswig-Flensburg) hat die Polizei Tatverdächtige ermittelt.

22.06.2018

Werden die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk ins Welterbe der Unesco aufgenommen? Beantwortet wird diese Frage in Bahrain. Dort tagt vom 24. Juni an das Welterbekomitee.

22.06.2018