Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Korruption bei U-Booten in Israel?
Nachrichten Schleswig-Holstein Korruption bei U-Booten in Israel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 10.11.2018
Von Frank Behling
In Kiel für Israel gebaut: ein U-Boot der Dolphin-Klasse. Quelle: IMG_Wir_U-Boot_der_Dolph_1_1_RHUE3UP.jpg
Kiel

Für die Kieler Werft Thyssen Krupp Marine Systems könnte das schwerwiegende Folgen haben. Die U-Boot-Bauer müssen um einen milliardenschweren Auftrag bangen.Die Bestellung von drei weiteren Booten des „Dolphin“-Typs für 1,7 Milliarden Euro war im Oktober 2017 zwischen der Bundesregierung und der israelischen Regierung vereinbart worden. Deutschland hatte sich sogar bereit erklärt, den Auftrag mit 580 Millionen Euro zu unterstützen. Die Bundesregierung hat das Marine-Geschäft aber an eine Bedingung geknüpft: Bevor der Vertrag unterzeichnet werden darf, müssen in Israel alle Korruptionsvorwürfe ausgeräumt sein.

Danach sieht es derzeit nicht aus. In dieser Woche hat Staatsanwalt Shai Nitzan die Einleitung von Verfahren gegen fünf Manager und einen Offizier empfohlen. Dabei geht es um den Verdacht des Betrugs, der Bestechung und der Geldwäsche. Im Zentrum der Ermittlungen steht David Schimron, persönlicher Rechtsberater von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Schimron ist nicht nur Netanjahus Rechtsanwalt. Er vertrat auch den Geschäftsmann Miki Ganor. Ganor war bis 2016 israelischer Vertriebspartner von Thyssen Krupp Marine Systems und kassierte für die Vermittlung von Aufträgen Provisionen in Millionenhöhe.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Rocker-Affäre bei der Polizei sollen Zeugen Licht ins Dunkel der Vorwürfe bringen. Für SPD-Innenpolitiker Kai Dolgner müsse nun vor allem die Frage geklärt werden, warum beispielsweise die Vorgesetzten die Aufnahme eines verfälschenden Vermerkes in die Ermittlungsakte duldeten.

10.11.2018

Etliche Gehwege in Lübeck sind in schlechtem Zustand. Der Seniorenbeirat der Hansestadt sagt jetzt den maroden Bürgersteigen den Kampf an. Er fordert eigene Haushaltsmittel für die Fußwegsanierung.

10.11.2018

Ein 27-Jähriger ist mit seinem Wagen in Böklund im Landkreis Schleswig-Flensburg gegen einen Baum geprallt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Polizei zufolge war der Mann in der Nacht zu Sonnabend auf einer Landstraße aus zunächst ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen.

10.11.2018