Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Neues Schiff für den Wattenmeer-Schutz
Nachrichten Schleswig-Holstein Neues Schiff für den Wattenmeer-Schutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 30.05.2018
Die neue "Hooge" wird am Donnerstag getauft. Quelle: Frank Behling
Husum

Die Erprobung der "Hooge" wurde vor wenigen Tagen im Hamburger Hafen beendet. Der 22,5 Meter lange Neubau soll zusammen mit dem Schwesterschiff "Oland" schon ab Anfang Juni eingesetzt werden.

Angetrieben wird die "Hooge" von zwei modernen Volvo-Penta-Dieselmotoren mit 442 Kilowatt über zwei Wellen. Mit diesem Antriebsmix erreicht das knapp sieben Meter breite Schiff bei einem Tiefgang von unter einem Meter eine Geschwindigkeit von etwa zehn Knoten. Die 100 BRZ große "Hooge" kann durch den Plattboden und die Anordnung der Propeller auch problemlos bei Ebbe auf Sandbänken trocken fallen. Für diesen Zweck gibt es ein Dieselaggregat an Bord.

Am Donnerstag wird Umweltstaatssekretärin Anke Erdmann die "Hooge" um zehn Uhr in Husum taufen. Anschließend soll Vermessungstechnikerin Gabi Nikisch das kleine Vermessungsboot "Hafenlot" taufen.  Interessierte können sich – bis etwa 13 Uhr – auch weitere Schiffe und Spezialfahrzeuge zur Ölbekämpfung des LKN ansehen und sich über deren Einsatzmöglichkeiten informieren.

Von Behling Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Positive Signale aus Berlin für einen zweigleisigen Ausbau der Pannen-Strecke von Hamburg nach Sylt. Verkehrsstaatsekretär Ferlemann hält eine Realisierung in zehn Jahren für möglich. Eine Zwischenlösung könnte das Problem zumindest entschärfen.

29.05.2018

Die Behebung der Hitzeschäden an der A1 zwischen Bad Oldesloe und dem Autobahnkreuz Bargteheide (Kreis Stormarn) beginnt bereits am Mittwochmorgen. Wie der Landebetrieb für Straßenbau und Verkehr am Dienstag weiter ankündigte, sollen beide Richtungsfahrbahnen offen bleiben.

29.05.2018

Eine Herde wilder Nandus ist in Dechow nahe dem Ratzeburger See über eine Bundesstraße gelaufen und hat einen Unfall verursacht. Nach Angaben der Polizeiinspektion Wismar stieß am Montag ein Auto mit einem Tier zusammen, das dabei ums Leben kam. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

29.05.2018