Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Tödliche Gasexplosion: Bauarbeiter freigesprochen
Nachrichten Schleswig-Holstein Tödliche Gasexplosion: Bauarbeiter freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 23.11.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Zweieinhalb Jahre nach der verheerenden Explosion in Itzehoe mit vier Toten sind die beiden angeklagten Bauarbeiter am Mittwoch freigesprochen worden. Quelle: Markus Scholz/dpa
Itzehoe

Gut zweieinhalb Jahre nach der verheerenden Explosion in Itzehoe mit vier Toten sind die beiden angeklagten Bauarbeiter am Mittwoch freigesprochen worden. Sowohl Verteidigung als auch Staatsanwaltschaft hatten vor dem Amtsgericht Itzehoe auf Freispruch plädiert. „Sie haben sich nichts zuschulden kommen lassen“, bestätigte auch die Amtsrichterin den beiden Angeklagten in der Urteilsbegründung.

Dem Polier und dem Baggerfahrer war fahrlässige Tötung und fahrlässige Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen worden. Die Männer sollen bei Erdarbeiten im Bereich einer Gasleitung am 10. März 2014 nicht die erforderliche Sorgfalt eingehalten haben. Es sei mit dem Bagger gegraben worden, obwohl die Gasleitung bereits erkennbar gewesen sei, hatte der Vorwurf gelautet.

„Das wurde in der Beweisaufnahme nicht bestätigt“, sagte die Amtsrichterin. Die Leitung sei zu einem Zeitpunkt mit der Baggerschaufel beschädigt worden, als keiner der Angeklagten von ihr gewusst habe. Daher sei eine Pflichtverletzung für keinen der Angeklagten feststellbar gewesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er soll 50-Euro-Blüten im Internet angeboten und per Post verschickt haben: Die Polizei hat in Trittau (Kreis Stormarn) einen mutmaßlichen Geldfälscher festgenommen. Die Ermittler hätten bei Durchsuchungen falsche Scheine entdeckt, die insgesamt eine Summe von 100.000 Euro ergeben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 23.11.2016

Die Tötung von 3800 Gänsen in Dithmarschen hat eine Kontroverse zwischen der Kieler Biochemikerin und Zellbiologin Prof. Karina Reiß und Umweltminister Robert Habeck (Grüne) ausgelöst.

Heike Stüben 23.11.2016

Sven Münzer rettete eine Zweijährige aus Chemnitz mit seinen Stammzellen. 2016 lernte er das Mädchen aus Sachsen kennen. Teil drei unserer Serie: "Meine gute Nahricht".

Kristiane Backheuer 23.11.2016