Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Klarer Fall: Richter klagen über Belastung
Nachrichten Schleswig-Holstein Klarer Fall: Richter klagen über Belastung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 17.02.2017
Von Thomas Geyer
Für Richter und Staatsanwälte ein vertrautes Bild: Aktenstapel. Unter dem Erledigungsdruck und der Komplexität leiden laut einer Umfrage immer mehr Justizbeschäftigte. Quelle: dpa
Kiel

„Wie belastet sind Richter und Staatsanwälte in Schleswig-Holstein?“ Zu dieser Frage hatte der Verband 900 Fragebögen an die Kollegen zwischen Flensburg, Kiel, Lübeck und Norderstedt verteilt. Laut Auswertung stufen mehr als 80 Prozent der Teilnehmer ihre Belastung auf einer zehnteiligen Skala als „hoch bis extrem“ ein. Rund 400 Kollegen hatten die Fragebögen anonym ausgefüllt.

Forderung nach mehr Stellen

Der Richterverband reagiert auf das Ergebnis mit der Forderung nach mehr Personal. Das Fazit des Vorsitzenden Wilfried Kellermann bei der Präsentation in der Kieler Sparkassenakademie: Die Forderung nach zusätzlichen Stellen für weitere 60 Richter und 20 Staatsanwälte sei bei rund 200.000 Überstunden pro Jahr noch moderat.

Laut Umfrage sind in Schleswig-Holstein vor allem die Zivil- und Strafabteilungen der 22 Amts- und vier Landgerichte sowie die Staatsanwaltschaften stark betroffen. Etwas entspannter stelle sich die Lage an den kleineren Arbeits-, Sozial-, Verwaltungsgerichten sowie am Finanzgericht dar. Doch in allen Justizbereichen werde die Regelarbeitszeit von 41 Wochenstunden überschritten. Aufgeschlüsselt wurde die Befragung nach Kriterien wie „Größe des Arbeitspensums“, „Zeitdruck“, „psychische Belastung“ und „durchschnittliche Wochenarbeitszeit“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schleswig-Holstein Polizei klärt Einbruchserie auf - Live-News am Morgen, 17.02.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 17.02.2017 wichtig ist.

Günter Schellhase 17.02.2017

Für schweren sexuellen Missbrauch an einem zwölfjährigen Jungen muss ein Angeklagter aus Plön fünf Jahre und zwei Monate ins Gefängnis. Das Kieler Landgericht hielt am Donnerstag insgesamt fünf Fälle für erwiesen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.02.2017

Erstmals in Deutschland wurden in einer Langzeitstudie die Einflussfaktoren für jugendliches Rauschtrinken untersucht. Dazu wurden gut 1000 Siebtklässler, unter anderem aus Schleswig-Holstein, im Jahr 2007 und neun Jahre später zu ihrem eigenen und dem elterlichen Konsum befragt.

Heike Stüben 17.02.2017