Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Käufer muss fast 400.000 Euro bezahlen
Nachrichten Schleswig-Holstein Käufer muss fast 400.000 Euro bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 22.11.2018
"Kaiser Milton" war der Siegerhengst des internationalen Trakehner Hengstmarktes in Neumünster. Quelle: Jutta Bauernschmitt
Kiel

Der Züchter hatte den Siegerhengst "Kaiser Milton" des Trakehnermarkts 2017 in Neumünster ersteigert, danach aber nicht bezahlt, weil das Pferd krank sei. Er legte Tierarzt-Atteste vor, wonach das Pferd lahmt. Außerdem habe es einen Sehnenschaden, weshalb er das Pferd zurückgeben wollte. Der Markt klagte für den niederländischen Verkäufer auf Zahlung des Kaufpreises.

Nacherfüllung wurde nicht gefordert

Der Richter betonte, entscheidend für das Urteil sei gewesen, dass der Käufer den Verkäufer nicht zu einer sogenannten Nacherfüllung aufgefordert habe - also die Behebung der gesundheitlichen Mängel oder eventuell die Lieferung eines anderen Pferdes. Gegen das Urteil kann vor dem Oberlandesgericht Schleswig Berufung eingelegt werden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Naturschutzstiftung des BUND Nordrhein-Westfalen haben den Schachbrettfalter zum Schmetterling des Jahres 2019 gekürt. Er werde durch intensive Landwirtschaft bedroht, so der BUND.

22.11.2018

Der Wolf gilt als der Bösewicht, der überall Schafe reißt. Doch verlieren die Schäfer in Mecklenburg-Vorpommern viel mehr Tiere durch einen anderen Räuber - Kolkraben.

22.03.2019

Die deutschen U-Boot-Fahrer haben schwere Zeiten hinter sich. Über ein Jahr lang gab es kein einsatzbereites U-Boot unter deutscher Flagge. Jetzt wendet sich das Blatt langsam. An der Pier des Munitionsdepots Jägersberg bei Laboe wurden erstmals wieder Torpedos für ein Schießmanöver geladen.

Frank Behling 22.11.2018