Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Erster Sturm 2018: DWD warnt vor Orkan
Nachrichten Schleswig-Holstein Erster Sturm 2018: DWD warnt vor Orkan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 02.01.2018
Von Tanja Köhler
Vorabinformation vor Unwetter: An der Nordsee muss am Mittwoch mit orkanartigen Böen um 110 km/h (Bft 11) gerechnet werden. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archiv)

Deutschland ist laut Deutschem Wetterdienst (DWD) regelrecht von Tiefs umzingelt - und die sorgen für regnerisches und stürmisches Wetter in Schleswig-Holstein.

Warnung vor orkanartigen Böen

Am Dienstag sorgt Tief "Alja" Regen, am Mittwoch bringt das Randtief "Burglind" kräftigen Wind mit vereinzelt orkanartigen Böen. Der DWD hat am Dienstag deshalb bereits eine Vorabinformation vor Unwetter herausgegeben. Orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) sind möglich. Bei solchen Windgeschwindigkeiten müsse mit umstürzenden Bäumen und herabfallenden Dachziegeln gerechnet werden, sagte Meteorologe Christoph Hartmann. 

Im Oktober hatte bei ähnlicher Windstärke "Xavier" und "Herwart" den Bahnverkehr in Schleswig-Holstein zum Erliegen gebracht.

Auch im Flachland müssen in Verbindung mit Gewittern einzelne orkanartige Böen eingeplant werden. "An der Nordsee geht es ähnlich ruppig zur Sache, etwas gemäßigter, aber durchaus auch stürmisch wird es im Osten", sagten die Meteorologen voraus. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 7 Grad in Flensburg und 9 Grad in Hamburg.

Weniger Wind am Donnerstag

Heftiger Regen könne dazu führen, dass die Gefahr von Hochwasser wieder steigt. Die Böden seien schon jetzt mit Wasser voll.

Am Donnerstag ist es laut DWD wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern. Die Temperaturen erreichen 4 Grad an der Flensburger Förde und 7 Grad in Hamburg. Der Wind aus West weht anfangs mäßig, an der See frisch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An Silvester wurde das Auto eines 77-Jährigen in der Stör entdeckt. Mit Hilfe von Hebekissen und einem Kran wurde der Pkw geborgen. Im Auto befand sich die Leiche des Fahrers, der seit Weihnachten vermisst wurde.

02.01.2018

Zum Jahresende hat sich ein weiterer Schleswig-Holsteiner einen Millionengewinn im Lotto erspielt. Der Gewinner kann sich nach Angaben des Deutschen Lotto- und Totoblocks vom Dienstag über 1.377.777,00 Euro aus dem Spiel 77 vom vergangenen Sonnabend freuen.

02.01.2018

Ein Seeadler mit dem Landeswappen in seinen Fängen und ein klarer Erlass seit Februar 2016: Dank dieser Grundlagen soll die Diskussion um Logos und den Schriftzug des Polizei-Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Sachsen in Schleswig-Holstein wenig Widerhall finden.

Niklas Wieczorek 02.01.2018
Anzeige