Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Werbung: Heimat op'e Tung
Nachrichten Schleswig-Holstein Werbung: Heimat op'e Tung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.02.2016
Von Heike Thode-Scheel
Werbung op Platt warrd jümmers mehr. Quelle: THODE-SCHEEL

„Dialekt als ein Stück Heimat“ – „emotionale Nähe“ is dat Töverwoort. Denn dor hett de Sporkass in een Ümfraag veel slechter afsneeden as mankeen anner Bank. „Emotionale Nähe“ kriggt een to’n Bispill hin, wenn een de glieke Spraak spreken deit as de anner. „Verstehen ist einfach“ heet nu de Slogan vun’e Sporkass.  De hübsche Keerl dor in’e norddüütsche Bank, de kann perfekt Platt snacken un verstahn. Mi jedenfalls gefallt de TV-Spot. Nix Nieges, aver de truut sik wat, de Lüüd vun’e Agentur Jung von Matt/Spree. De annern Werbe-Strategen finndt dat allerdings nich besünners  goot – dat kann een in’t Internet nalesen. Op de Marketing-Plattform „Horizont“ steiht: „Schnarchende Langeweile oder Pointen, die man schon meilenweit aus Sachsen und Bayern kommen sieht“, urdeelt Creative Director Oliver Frank dor.  „Hardcore-Dialekt im TV-Spot? Schwierig – ich verstehe nur Bahnhof und bleibe als Zuschauer außen vor“, meent Claudia Bachhausen-Dewart vun CBD Corporate.

Also, ik verstah mankeen Mol Bohnhoff bi all de hochdüütsche Warben. Un mit Qualität hett de ok wiss selten wat to doon. Also: Worüm nich mol in’e Regionalspraak warben? De Sporkass engageert sik jo all siet Johr un Dag bi den plattdüütschen Vörlesewettbewarb vun’e Lütten – nu sünd de Groten an’e Reeg.

De Statistik gifft se Recht:  „Heimat ist da, wo mein Dialekt gesprochen wird“, meent 45 Perzent vun’e Minschen in een Emnid-Ümfraag 2013. Sösstig Perzent vun’e Düütschen snackt een Dialekt.  Keen Wunner, datt de Werbung düsse Nische för sik utklamüüstert hett.  De Lüüd gefallt dat jedenfalls: De plattdüütsche Spot vun’e Sporkass liggt mit över 21 600 Toschauers bi youtube wiet vör de annern veer niegen hochdüütschen Warbe-Filme vun’e Sporkass:  „Schlafen ist einfach“ (2400),  „Gelassen ist einfach“ (2500), „Lächeln ist einfach“(1300) un „Fahrtwind ist einfach“(1400). Gelassen ween, wenn du mit dien Auto merrn mang twintig Swatt-Bunte stahn deist? Muh. Slapen un Snarken? Stinknormaal. Een Hund mit weihen Ohrn in‘ Fahrtwind? Narrsch. Lachen, wenn dien Lütte all’ns mit Farv anpöönen deit? Tüünkraam. Bayrisch in’e Sporkass? Möögt över 17 000 Lüüd. Sächsisch in’e Sporkass? Möögt över 19 000 Lüüd. Platt in’e Sporkass? De Renner. Kannst mol sehn: „Das Plattdeutsche kann alles sein: zart und grob, humorvoll und nüchtern und vor allem . . . herrlich besoffen.“ (Kurt Tucholsky in Schloss Gripsholm

www.sparkasse.de/einfach/verstehen.html

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast drei Jahrzehnte nach dem rätselhaften Tod des früheren Kieler Ministerpräsidenten Uwe Barschel (CDU) hat ein an der Obduktion beteiligter Rechtsmediziner seine Auffassung bekräftigt, der Politiker habe Selbstmord begangen.

17.02.2016

In Schönberg im Kreis Herzogtum Lauenburg ist ein siebenjähriger Junge von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war das Kind am Dienstag in Höhe einer Bushaltestelle unvermittelt auf die Fahrbahn gelaufen.

17.02.2016

Im Landesrechnungshof (LRH) schrillen die Alarmglocken, weil die Regierung trotz Rekordeinnahmen Politik auf Pump macht. Im Interview mit unserer Zeitung erklärt LRH-Präsidentin Gaby Schäfer (55), was beim Land läuft und wie solide Haushaltspolitik geht.

Ulf B. Christen 17.02.2016