15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wirtschaft
hsh portfoliomanagement

HSH-Länderanstalt macht weniger Verlust

Foto: Karl-Hermann Witte und Ulrike Helfer sind die Vorstände des HSH Portfoliomanagements.

„Bad Bank“ mit Hoffnungsschimmer: Die Länderanstalt, die notleidende Schiffskredite der HSH Nordbank abwickeln muss, hat 2017 deutlich weniger Minus gemacht als im Jahr zuvor - und hofft 2018 auf ein eventuell sogar ausgeglichenes Ergebnis.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Prozess in Kiel

IBG-Pleite: Beschuldigte müssen in Haft

Foto: Im Prozess gegen zwei Ex-Geschäftsführer des Pleite gegangenen Fertighaus-Anbieters IBG und deren Steuerberater hat das Landgericht Kiel mehrjährige Haftstrafen verhängt.

Über fünf Jahre nach der IBG-Pleite ist strafrechtlich vorerst ein Schlussstrich gezogen: Zwei ehemalige Geschäftsführer und ein Steuerberater müssen in Haft. Genugtuung für die geschädigten Hauskäufer ist das aber nicht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Medizinkonzern

Fresenius sagt Milliardenübernahme von Arkon ab

Aus der Arkon-Übernahme wird nichts: Der Medizinkonzern Fresenius hat den geplanten Milliardenkauf abgesagt.

Wegen fehlender Voraussetzungen: Der Medizinriese Fresenius hat am Wochenende die 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Konzerns Arkon abgesagt – und muss nun mit juristischen Folgen rechnen.

  • Kommentare
mehr
Snower-Nachfolge

Österreicher soll Chef des IfW werden

Foto: Der gebürtige Österreicher Gabriel Felbermayr soll Präsident des IfW in Kiel werden.

Gabriel Felbermayr, Direktor des Ifo-Zentrums für Außenwirtschaft in München, soll nach Informationen von KN-online neuer Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) werden. Er wäre damit Nachfolger von Dennis Snower.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verkäufe im Billionenwert

Unterhaltungselektronik auf Wachstumskurs

Die Branche der Unterhaltungselektronik rechnet für das Jahr 2018 mit einem Umsatz in Billionenhöhe.

Smartphone, TV und Audiogeräte sind voll im Trend: Die Branche der Unterhaltungselektronik rechnet deshalb auch im Jahr 2018 wieder mit einem regelrechten Boom.

  • Kommentare
mehr
Nach Insolvenz

Irischer Branchenriese rettet Toys’R’us-Filialen

ARCHIV - 13.04.2018, Hessen, Wiesbaden: "Toys R Us" steht über einer Wiesbadener Filiale des US-amerikanischen Spielwarenriesen. (zu dpa "Irischer Spielwarenhändler übernimmt Toys-R-Us-Läden in Deutschland" vom 21.04.2017) Foto: Arne Dedert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Im Herbst letzten Jahres rutschte der beliebte US-Spielwarenhandel Toys’R’us in die Insolvenz – nun hat sich endlich ein Käufer gefunden. Damit ändert sich zwar der Name der Läden, vieles soll aber bleiben, wie es ist.

  • Kommentare
mehr
Medienbericht

Millionen Deutsche müssen beim Essen sparen

Armut ist kein Randphänomen: 4,9 Millionen Menschen ab 16 Jahren können sich nur alle zwei Tage eine vollwertige Mahlzeit leisten.

Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes können sich 4,9 Millionen Deutsche ab 16 Jahren nur jeden zweiten Tag eine vollwertige Mahlzeit leisten, etwa ein Drittel keine unerwarteten Ausgaben über 900 Euro.

  • Kommentare
mehr
Bundesagentur für Arbeit

BA-Chef Scheele kritisiert aktuelle Hartz-IV-Debatte

Detlef Scheele, Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, hält nichts von der aktuellen Hartz-IV-Debatte.

In Politik und Wirtschaft wird derzeit eifrig über Hartz IV diskutiert - zuletzt wurden Rufe nach einem Ende der Grundsicherung lauter. Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit hält aber am Hartz-IV-Konzept fest.

  • Kommentare
mehr