4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
2,6 Millionen Erwerbstätige wollen mehr arbeiten

Arbeitsmarkt 2,6 Millionen Erwerbstätige wollen mehr arbeiten

Millionen Beschäftigte in Deutschland wünschen sich andere Arbeitszeiten. Im Jahr 2016 hätten rund 2,6 Millionen Erwerbstätige gerne mehr gearbeitet, während 1,2 Millionen Erwerbstätige weniger arbeiten wollten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Chinas Wirtschaft wächst 2017 um 6,9 Prozent
Nächster Artikel
Emirates bestellt 36 A380-Maschinen bei Airbus

Blick auf den Hauptsitz des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden.

Quelle: dpa

Wiesbaden. Die Befragten, die sich unterbeschäftigt fühlten, hatten eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 28,9 Stunden und wünschten sich Mehrarbeit von 10,9 Stunden. Alle Überbeschäftigten kamen 2016 zusammen auf Wochenarbeitszeiten von durchschnittlich 41,6 Stunden und wollten im Schnitt elf Stunden weniger arbeiten. Bei der Frage nach den Arbeitszeitwünschen sollten die Befragten berücksichtigen, dass Mehrarbeit mit einem höheren und Minderarbeit mit einem geringeren Verdienst einhergeht.

Bei den Vollzeiterwerbstätigen wurde eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 41,7 Stunden erhoben, Teilzeitbeschäftigte kamen auf durchschnittlich 19,8 Wochenarbeitsstunden. Im Vergleich zum Vorjahr blieb laut Statistikbehörde die Wochenarbeitszeit bei den Vollzeittätigen unverändert, während die Wochenarbeitszeit der Teilzeittätigen durchschnittlich um 0,1 Stunden anstieg.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft 2/3