3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
ADAC: Spritpreis gibt deutlich nach

Energie ADAC: Spritpreis gibt deutlich nach

Der Benzinpreis hat nach den Rekordständen der vergangenen Wochen wieder nachgegeben. Im bundesweiten Durchschnitt müssen Autofahrer nach dem Ende der Sommerferien in Bayern und Baden-Württemberg laut ADAC für einen Liter Super E10 derzeit 1,666 Euro bezahlen.

Voriger Artikel
Sicherheitslücke: F-Secure warnt vor Internet Explorer
Nächster Artikel
Softwareschmiede SAP will Privatnutzer erobern

Die Spritpreise schwanken je nach Region und Tag teilweise deutlich und können an einzelnen Stationen erheblich vom Durchschnittspreis abweichen.

Quelle: Andreas Gebert / Archiv

München. Der Preis für E10 liegt somit 3,5 Cent tiefer als noch vor einer Woche, wie der Autoclub. In einzelnen Städten pendelt der Spritpreis aber weiter um die bisherige Höchstmarke von 1,70 Euro je Liter. Diesel wurde binnen Wochenfrist um einen Cent billiger und kostet derzeit 1,524 Euro je Liter. Die Spritpreise schwanken je nach Region und Tag teilweise deutlich und können an einzelnen Stationen erheblich vom Durchschnittspreis abweichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3