Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Apple tauscht unsichere Ladegeräte anderer Hersteller ein
Nachrichten Wirtschaft Apple tauscht unsichere Ladegeräte anderer Hersteller ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 06.08.2013
Berlin/Cupertino

Wer "Sicherheitsbedenken" hinsichtlich eines Ladegeräts habe, könne es bei einem Apple-Geschäft oder -Händler abgeben. Kunden, die beim Umtausch das eigene iPhone, iPad oder iPod zur Kontrolle der Seriennummer vorlegen, können dann ein Original-Ladegerät von Apple zum Vorzugspreis von zehn Dollar bzw. Euro kaufen.

Apple reagiert damit auf Berichte aus China, nach denen zwei Menschen beim Aufladen von Apple-Geräten mit einem ungeeigneten Netzteil eines anderen Herstellers einen Stromschlag erlitten hätten. Eine Frau starb angeblich daran. Apples eigene Netzteile würden "rigoros auf Sicherheit und Verlässlichkeit getestet", schrieb das Unternehmen, das mit der Tauschaktion Sicherheitsbedenken ausräumen will. Das Tauschangebot gilt auch in Deutschland ab dem 16. August.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DIW-Präsident Marcel Fratzscher rechnet fest mit einem weiteren Schuldenerlass für das krisengeplagte Griechenland. "Es ist klar, dass Griechenland früher oder später einen weiteren Schuldenschnitt brauchen wird", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW/Berlin) der dpa.

06.08.2013

Für chinesische Solarpaneele zu Dumping-Preisen werden seit Dienstag hohe EU-Strafzölle fällig. An diesem Tag sind Zölle zwischen 37,3 und 67,9 Prozent in Kraft getreten - die genaue Höhe hängt vom Unternehmen ab.

06.08.2013

Die Deutsche Post schlägt sich in der weltweiten Konjunkturflaute besser als die Konkurrenz. Das machte die Post-Aktie zunächst zum größten Gewinner im DAX.

06.08.2013
Anzeige