Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Bahn reicht Gutachten zur Schienenanbindung des Ostseetunnels ein
Nachrichten Wirtschaft Bahn reicht Gutachten zur Schienenanbindung des Ostseetunnels ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 27.09.2012

Das teilte die Konzernbevollmächtigte der Bahn für Hamburg und Schleswig-Holstein, Ute Plambeck, am Donnerstag in Lübeck. Die Sondergutachten sind Teil des Raumordnungsverfahrens, in dem die Auswirkungen verschiedener Trassenvarianten der Bahnstrecke Lübeck-Puttgarden auf Menschen, Umwelt, Natur und gemeindliche Entwicklung untersucht werden.

Die Expertisen empfehlen im Großen und Ganzen einen Ausbau der bestehenden Strecke. Änderungen solle es jedoch im Kreis Ostholstein im Bereich der Gemeinden Sierksdorf, Neustadt und Oldenburg geben. Vor allem in den Fremdenverkehrsorten an der Lübecker Bucht gibt es heftige Diskussionen um den Streckenverlauf, weil dort die bestehende Bahnlinie zum Teil durch die Orte führt. Anwohner fürchten die Lärmbelastung durch das erwartete hohe Zugaufkommen nach Eröffnung des Ostseetunnels zwischen Deutschland und Dänemark im Jahr 2021.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um den künftigen Standort der internationalen Windenergiemesse hat der schleswig-holsteinische Landtag die Stadt Hamburg zu einer Umfrage bei den Ausstellern aufgefordert.

27.09.2012

Der wegen Kreditbetrugs angeklagte Ex-Porsche-Finanzchef Holger Härter hat der Staatsanwaltschaft Stuttgart erneut schwere Fehler vorgeworfen. "Unsere Aussage ist richtig, die von der Staatsanwaltschaft ist falsch", sagte der ehemalige Manager vor dem Landgericht Stuttgart.

27.09.2012

Die Hamburger Drogeriemarktkette Budnikowsky will in den kommenden Jahren ihr Filialnetz ausdehnen. "Wir wollen vor allem in Stadtteile expandieren, in denen wir noch nicht vertreten sind", sagte Geschäftsführer Cord Wöhlke am Donnerstag in Hamburg.

27.09.2012
Anzeige