Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Girokonten werden immer teurer
Nachrichten Wirtschaft Girokonten werden immer teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 17.04.2018
Von Ulrich Metschies
Girokonten werden in Zukunft teurer. Quelle: Andrea Warnecke/dpa (Symbolbild)
Kiel

Mit Hinweis auf „vielfältige Entwicklung im Finanzsektor“ und steigende Kosten informiert die größte Sparkasse Schleswig-Holsteins darüber, dass sich die monatliche Gebühr für das Ankerprodukt „MeinKonto Plus“ ab Juli von 7,50 Euro auf 8,50 Euro erhöht.

Förde Sparkasse durchbricht Schallmauer von 100 Euro im Jahr

Damit durchbricht der Platzhirsch in der Region die Schallmauer von 100 Euro im Jahr. Und die Deutsche Bank wird ab dieser Woche ihren Kunden mitteilen, dass das „db AktivKonto“ ebenfalls ab Juli nicht mehr 4,99 im Monat kostet, sondern 5,90 Euro. Das Premiumprodukt „db BestKonto“ verteuert sich um fast zwei Euro auf 11,90 Euro.

Institute verweisen auf "deutlich erweiterte Leistungen"

Während die Deutsche Bank darauf verweist, die Preise für ihre Konten in den vergangenen Jahren trotz „deutlich erweiterter Leistungen und Services“ nicht angehoben zu haben, begründet die Förde Sparkasse die Anhebung vor allem mit gestiegenen Kosten, schrumpfende Zinsen und „stetig wachsenden Anforderungen der Regulierung“. Natürlich sei niemand über die Preiserhöhung begeistert, sagt Unternehmenssprecher André Santen: „Vereinzelt wird die nachvollziehbare Verärgerung auch geäußert.“ In der Regel resultierten daraus jedoch „gute Gespräche, in denen wir unseren Kunden noch einmal die vielen Mehrwerte unserer Kontomodell erläutern“.

Auf der Suche nach neuen Einkommensquellen motzten die Banken ihre Girokonten gewaltig auf. Wo früher ein oder zwei Standard-Produkte völlig ausreichten, locken heute bunte Kontenwelten mit vielfältigsten Zusatz- und Komfortleistungen – von Handyversicherungen und Internet-Käuferschutz bis zu Einkaufsvorteilen und Kundenvorteilsprogrammen.

Verbraucherschützer raten zu sorgfältiger Abwägung

So interessant solche Leistungspakete im Einzelnen sein mögen: Sie machen den Kontovergleich fast so anspruchsvoll wie die Suche nach einem neuen Auto. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein rät Kunden, sich nicht blenden zu lassen, sondern nüchtern zu überlegen, welche Bank und welches Konto die eigenen Bedürfnisse am ehesten abdeckt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Hotelzimmer in der Schweizer Metropole kostet mehr als 240 Euro die Nacht. Genf sichert sich so im europäischen Metropolen-Ranking Platz eins. Eine deutsche Großstadt kommt erst auf dem achten Platz.

16.04.2018

Mit großen Erwartungen war der Start-Up-Inkubator Rocket Internet im Juli 2014 an der Börse gestartet. Fast vier Jahre später machen hohe Verluste dem Beteiligungsunternehmen zu schaffen. Mit einem umfangreichen Aktienrückkauf will das Unternehmen nun die Wende herbeiführen.

16.04.2018

Kurz nach dem Chefwechsel bei Volkswagen findet Wirtschaftsminister Peter Altmaier deutliche Worte an die Autoindustrie. Beim Aufbau einer Batteriezellen-Fertigung in Europa will er Tempo machen.

16.04.2018