Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Brüssel will Fangquoten in der Ostsee erhöhen - Kürzung im Westen
Nachrichten Wirtschaft Brüssel will Fangquoten in der Ostsee erhöhen - Kürzung im Westen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 22.08.2013
Dorsche sollen zum Teil vermehrt gefangen werden dürfen. Quelle: Markus Scholz/Archiv
Brüssel

In einem am Donnerstag in Brüssel veröffentlichten Vorschlag an die Regierungen heißt es, insgesamt stiegen dadurch die erlaubten Fangmöglichkeiten um 10 Prozent auf 644 000 Tonnen. Der Wert des Fangs wachse um 12 auf 412 Millionen Euro. Nach Ansicht der Kommission kann mehr Dorsch in der östlichen Ostsee gefangen werden. Im Bottnischen Meerbusen und in der mittleren Ostsee sei mehr Heringsfang als bisher möglich. In allen anderen Teilen der Ostsee und bei Scholle, Lachs und Sprotte wurden Kürzungen vorgeschlagen. Die Minister der 28 EU-Staaten sollen bis zum Jahresende entscheiden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der französische Konzern Vinci will in Norddeutschland die Autobahn A20 innerhalb von fünf Jahren ausbauen und für einen neuen Elbtunnel Maut kassieren. Vertreter des Konzerns hätten ihre entsprechenden Ideen bereits vorgestellt, sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums in Kiel.

22.08.2013

Wenige Wochen vor dem Start der Weltleitmesse IAA Mitte September wird zunehmend Kritik an den politischen Rahmenbedingungen für Elektroautos in Deutschland laut.

22.08.2013

Der französische Konzern Vinci will in Norddeutschland die Autobahn A20 innerhalb von fünf Jahren fertigbauen einschließlich einer neuen Elbquerung und dafür Maut kassieren.

22.08.2013
Anzeige