Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Zahl der Kunden in der Region wächst
Nachrichten Wirtschaft Zahl der Kunden in der Region wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.03.2019
Von Anne Holbach
Mit der Eröffnung von „City-Filialen“ reagiert die Commerzbank auf verändertes Kundenverhalten. Quelle: Soeren Stache
Kiel

Auch bei den Unternehmerkunden kamen 1700 hinzu. Damit liege die Niederlassung auf Kurs. Bundesweit sei das Ziel erreicht, eine Million Neukunden an sich zu binden. „Wir sehen, dass unsere Wachstumsstrategie funktioniert“, so Janke. Ein Grund hierfür sei das Angebot eines kostenlosen Girokontos. „Das wird es auch weiter geben.“

"Kunden wollen nicht auf Filialen verzichten"

Bereits jedes vierte Konto werde im Internet eröffnet. Weil sich das Kundenverhalten ändert, baut die Commerzbank ihre digitalen Angebote stetig aus. Die Nutzung der Banking-App sei 2018 um 42 Prozent gestiegen, fast die Hälfte der Kunden der Kieler Niederlassung nutzen Online-Banking.

„Zugleich wollen sie nicht, dass wir auf Filialen verzichten“, so Janke. „Und wir wollen das auch nicht.“ Im Einzugsgebiet blieb die Zahl von 17 Filialen im vergangenen Jahr daher konstant.

Bauverzögerungen: „City-Filiale“ in Friedrichsort eröffnet später

Die Commerzbank will 2019 bundesweit rund 20 Millionen Euro in ihre 1000 Standorte investieren und neben großen sogenannten „Flagship-Filialen“ auch kleinere „City-Filialen“ etablieren.

Die erste davon in Schleswig-Holstein sollte eigentlich im vergangenen November in Kiel-Friedrichsort eröffnen. Wegen Bauverzögerungen wird sie aber erst dieses Jahr fertig. Ein konkreter Eröffnungstermin stehe noch nicht fest.

Kunden setzen weiter aufs Sparbuch

Laut einer Umfrage der Commerzbank nutzt jeder zweite Schleswig-Holsteiner weiter ein Sparbuch als Geldanlage. „Hier verschenken viele Leute Geld. Über 1,1 Milliarden Euro liegen allein bei uns praktisch unverzinst auf den Konten“, so Janke

Wer Vermögen aufbauen wolle, müsse anlegen statt sparen, so Janke. Zwar werde das Fahrwasser an den Börsen wegen des Handelskonflikts zwischen USA und China und des Brexits alles andere als ruhig bleiben, zugleich stimmten das globale Wirtschaftswachstum und die günstige Dax-Bewertung aber optimistisch.

Kreditvolumen ausgebaut

Das Kreditvolumen der Niederlassung wurde um fast elf Prozent ausgebaut – allein bei den Ratenkrediten verzeichnete sie einen Zuwachs um 25 Prozent. 240 Millionen Euro hat die Bank an Wohneigentum finanziert. Das verwaltete Kreditvolumen mit Firmenkunden stieg um 5,3 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Länder haben ein Startverbot gegen den Flugzeugtyp Boeing 737 Max 8 oder die gesamte Serie der 737 Max-Flieger verhängt – nun auch die Europäische Luftfahrtbehörde. Deutschland sperrte den Luftraum für Maschinen des Typs. Der Grund ist die Furcht vor technischen Problemen.

12.03.2019

Diese Streckenradar-Messanlage hat schon wieder ausgedient. Ein klagender Anwalt sieht sich durch die Section-Control-Anlage in Niedersachsen in seinen Grundrechten als Bürger verletzt. Und hat jetzt Recht bekommen.

12.03.2019

Google scheint einem seiner ehemaligen Manager den Abschied aus dem Konzern etwas leichter gemacht zu haben – und zwar mit einer Abfindung über 35 Millionen Dollar. Und das, obwohl ihm sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz vorgeworfen wird.

12.03.2019