Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Heringsfischer in schwerer See
Nachrichten Wirtschaft Heringsfischer in schwerer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 24.07.2018
Von Alev Doğan
Schlechte Zeiten für die Ostseefischer: Ein Expertenrat empfiehlt der EU, den Heringsfang vorerst komplett auszusetzen. Quelle: Stefan Sauer
Kiel

 Doch selbst wenn die europäischen Fischereiminister den Fangstopp nicht durchsetzen, sondern nur die Fangquote kürzen, wird der deutschen Heringsfischerei sehr wahrscheinlich das MSC-Siegel entzogen. „Unabhängig davon, wie die Fangquote ausfällt und wie wenig gefangen würde, die Heringsfischerei ist nicht mehr nachhaltig im Sinne des MSC-Siegels“, sagte Christopher Zimmermann, der deutsche Vertreter im ICES-Beratungskomitee.

Das MSC-Siegel („Marine Stewardship Council“) für nachhaltige Fischerei werde entzogen, weil sich nach neuesten Erkenntnissen der Bestand „tief im roten Bereich befindet“, so Zimmermann. „Wenn die Art in diesem Zustand ist, ist die Fischerei, die sie nutzt, nicht zertifizierbar.“ Der sogenannte Zielartbestand für den Hering in der westlichen Ostsee liegt aktuell bei 120000 Tonnen Biomasse. Im Moment sei die Lage des Herings so schlecht, dass selbst mit einem Fangstopp der Grenzwert nicht bis zum Jahr 2020 – dem von der Politik vorgegebenen Ziel – zu erreichen wäre.

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) mahnte, die Empfehlung des ICES ernst zu nehmen. „Der Heringsbestand ist ein Beispiel dafür, dass gerade in der Ostsee die Bestandsentwicklung im hohen Maße von den natürlichen Bedingungen abhängt und der Klimawandel auch hier immer stärker spürbar wird“, sagte Habeck. Denn verantwortlich für den schlechten Bestand seien eine Reihe schwacher Nachwuchsjahrgänge.

Der Generalsekretär des Deutschen Fischerei-Verbandes, Peter Breckling, bezweifelt dagegen, dass es dem Bestand tatsächlich so schlecht geht. „Die Fischer berichten von zahlreichen Jungheringen in der Kieler und der Eckernförder Bucht“, sagte Breckling. Er hofft, dass die Heringsfischer mit einer Quotenkürzung von 20 bis 40 Prozent davonkommen. Zur möglichen MSC-Siegel-Aberkennung sagte Breckling: „Mit Sicherheit werden die Fischer dann nicht mehr dieselben Preise bekommen wie im Moment.“

Einen „herben Schlag für die Betriebe im Sektor“ nannte die Kieler Europa-Abgeordnete Ulrike Rodust (SPD) den möglichen Entzug des MSC-Siegels. Was das für den Marktwert des beliebten Speisefisches bedeute, sei noch nicht abzusehen, sagte die Lebensmittel-Referentin der schleswig-holsteinischen Verbraucherbehörde, Gudrun Köster. „Das MSC-Siegel ist eine sehr bekannte und für Verbraucher wichtige Kennzeichnung. Wenn der Hering dieses Siegel verliert, bleibt die Frage: Was ist mir wichtiger? Das Siegel oder die Regionalität, weil der Fisch vor Ort gefangen wurde?“

Laut Breckling hat die Bundesregierung bereits Hilfsprogramme für den Fall von Quotenkürzungen beim Hering signalisiert. „Die Höhe der Hilfen würden dann von der Höhe der Kürzung abhängen“, sagte Breckling. „Aber da wir aufgrund des sich gut entwickelnden Bestandes keine Dorsch-Hilfen mehr brauchen, wären an dieser Stelle Mittel frei.“ Im Bundesagrarministerium sei von Hilfen in Höhe von 2,5 bis 5 Millionen Euro die Rede.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das insolvente Label Bench wird seine Geschäfte in Deutschland schließen. Die betroffenen Mitarbeitern haben bereits ihre Kündigungen erhalten.

23.07.2018

Wegen Listeria-Bakterien hat die Fleischwaren-Firma Specht hat Corned Beef der Marke „Hofmaier“ zurückgerufen. Das Produkt wurde unter anderem bei Netto vertrieben.

23.07.2018

Der Dieselskandal konzentriert sich bei Porsche auf drei hochrangige Mitarbeiter. Einer von ihnen wurde während einer Razzia im April festgenommen. Nun wurde der Manager unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen.

23.07.2018