5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Euro-Inflationsrate steigt weiter

EU Euro-Inflationsrate steigt weiter

Der Inflationsdruck im Eurogebiet nimmt wegen steigender Energiekosten weiter zu. Die jährliche Teuerungsrate kletterte im September gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte auf 2,7 Prozent, berichtete die europäische Statistikbehörde Eurostat.

Voriger Artikel
Mikro-Bezahldienst Flattr: zwischen Utopie und Taschengeld
Nächster Artikel
Einzelhandel setzt mehr um

Die Euro-Inflationsrate steigt weiterhin.

Quelle: Patrick Pleul

Brüssel/Luxemburg. Diese erste Schätzung kann später noch korrigiert werden. Bereits im August war die Jahresrate um 0,2 Punkte nach oben gegangen. Preisstabilität im gemeinsamen Währungsgebiet ist nach den Regeln der Europäischen Zentralbank nur bei Werten von bis zu oder nahe 2 Prozent gewährleistet. Nähere Angaben zu den Ländern des Eurogebiets wird Eurostat am 16. Oktober machen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3